Trotz chronischer Krankheit: Ex-GZSZ-Star Maike von Bremen kämpft sich ins Leben zurück

Trotz chronischer Krankheit: Ex-GZSZ-Star Maike von Bremen kämpft sich ins Leben zurück

Viele kennen Maike von Bremen noch aus der Daily Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Inzwischen ist sie kaum noch im TV zu sehen. Der Grund dafür ist ihre chronische Krankheit - doch langsam kämpft sich die Schauspielerin ins Leben zurück!

Im April hat die Schauspielerin Maike von Bremen zum ersten Mal von ihrer Krankheit berichtet. Sie leidet an einer chronischen Entzündung der Augenlider. Dadurch kann sie nicht mehr als Schauspielerin arbeiten und erleidet depressive Verstimmungen. Doch die Ex-GZSZ-Schauspielerin gibt nicht auf, wie sie nun verrät.

Maike von Bremen zieht um

Jetzt hat Maike von Bremen erneut die Welt an ihrem Innenleben teilhaben lassen. Auf Instagram veröffentlicht sie ein Foto von sich gemeinsam mit einem langen Text.

Auf dem Bild, das ihr oben im Video sehen könnt, steht Maike im Türrahmen, die eine Hand an der Tür, die andere lässig in die Hüfte gestemmt. Dazu lächelt sie in die Kamera. In dem Text darunter erklärt sie, wie es ihr gerade geht.

"Im Grunde das perfekte Sinnbild"

Sie ist gerade am Umziehen. Die alte Wohnung ist für Besichtigungen schon leer geräumt und die neue Wohnung noch nicht bezugsfertig. Dazu schreibt sie folgende Worte:

Im Grunde das perfekte Sinnbild für meine gesamte Lebenssituation momentan. Die Vergangenheit habe ich akribisch entrümpelt und jetzt wandere ich durch ihre Räume mit dem Abstand einer Besucherin.

Sie schreibt außerdem, dass es für sie schwer ist, zu sich selbst zu finden. Mit der neuen Wohnung soll auch ein neuer Lebensabschnitt einhergehen und sie überlegt gerade, welche Wesenszüge sie für die Zukunft mitnehmen möchte. Sie sagt außerdem: “Das Fundament muss neu gelegt werden.”

Lächeln auf Knopfdruck

Maike von Bremen empfindet es derzeit als schwierig, ihr eigenes Ich zu kennen, da sie sich während ihrer Schauspielkarriere oft verstellen und auf Knopfdruck lächeln musste. Sie beschreibt es als Spagat “zwischen ‘bitte mögt mich’ und ‘so bin ich halt’”.

Auch interessant
Darum solltest du deine Mahlzeit mit der Nachspeise beginnen
View this post on Instagram

Laaaange kein Throwback Bild mehr gepostet, aber jetzt bin ich gerade über dieses Bild (2015, geschossen von der wunderbaren @jorindegersina )gestolpert und dachte ich hau mal wieder eines raus... Ich finde es immer wieder erstaunlich wie sehr ein festgehaltener Moment, ein einziges Bild, wenn wir es wieder anschauen, sofort eine Gedankenkette in Kraft setzt. Ich erinnere mich noch genau an das Gefühl der warmen Sommerluft auf der Haut und an das 17 Uhr Licht, welches durch die Löcher der Bahnüberführung brach. Ich erinnere mich an den Geruch von Crêpe der von einer Bude rüber wehte...ich erinnere einen Sommer voller Turbulenzen. Ich erinnere mich wen ich liebte und wen ich losließ, an schöne Begegnungen und unerwartete Wendungen. An pure Glücksmomente an fernen Orten, sowie Melacholie mitten in Berlin. An verschiedene Drehs und an die Fragezeichen dazwischen. An Abende mit Weißwein auf dem Balkon und Nachmittage in Flüchtlingsheimen beim Kisten sortieren... Das Leben besteht kontinuierlich aus Wellenbewegungen und auch wenn man rückblickend gerne mal das eine Jahr als besonders “toll” und ein anderes als besonders “schlecht” bewertet, so zeigt sich doch immer wieder, dass wenn wir ins “Detail” reingehen es doch ein kontinuierliches Auf und Ab Schwingen war. Ich finde es tut gut, manchmal genau rein zu zoomen, um sich daran zu erinnern, dass nichts bleibt, dass alles stets im Wandel, alles Vergänglich ist - das Gute, wie auch das Schlechte... Das macht vielleicht manchmal Angst, dafür gibt es ein anderes mal Hoffnung. Ich mag Wellen... ich mag es zu ahnen, dass die nächste wieder meine sein könnte..;) #throwbackthursday #waves #gowiththeflow

A post shared by Maike von Bremen (@maikevonbremen) on

Bleibt nur zu hoffen, dass es der Schauspielerin mit ihrer Krankheit bald wieder besser geht und sie mit ihrer neuen Wohnung einen neuen Lebensabschnitt einläuten kann. Wir wünschen ihr jedenfalls alles Gute für die Zukunft!

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen