Bushido gegen Carmen und Robert Geiss: Echo-Debatte geht weiter
Bushido gegen Carmen und Robert Geiss: Echo-Debatte geht weiter
Bushido gegen Carmen und Robert Geiss: Echo-Debatte geht weiter
Weiterlesen

Bushido gegen Carmen und Robert Geiss: Echo-Debatte geht weiter

Die Debatte im Zuge der Echo-Verleihung an Farid Bang und Kollegah dreht sich weiter. Nachdem bereits namhafte Künstler wie Campino oder Marius Müller-Westernhagen die Entscheidung kritisiert bzw. ihren Preis zurückgegeben haben, teilen Carmen und Robert Geiss über Facebook und Instagram gegen die Rapper aus. Im Anschluss daran bekam die Millionärsfamilie sogar Morddrohungen. Nun schaltet sich ein anderer prominenter Rapper in die Debatte ein und nimmt wie üblich kein Blatt vor den Mund.

Der Auslöser: Carmen und Robert Geiss Posts

Carmen Geiss konnte sich nicht mehr zurückhalten, nachdem die Farid Bang und Kollegah trotz ihrer im Vorfeld vielfach kritisierten Textzeilen mit einem Echo ausgezeichnet wurden. Auf Facebook machte die 52-Jährige ihrer Wut gegenüber den beiden Rappern Luft und schrieb: "Du, Farid Bang, bist eine arme Seele und wirklich eine kranke Person, die nicht nur ein Frauenverachter, sondern ein Deutsch-Hasser ist. Du bist einfach nur ein Opfer deiner Vergangenheit."

Bei Fans der Geissens, aber auch bei ihren Kritikern, kam der Post jedoch nicht nur gut an. Die Millionärsblondine bekam sogar Morddrohungen. Daraufhin schreibt Robert auf Instagram: "Ich habe heute gehört, ihr wart alle sehr stark gegen meine Frau unterwegs! Super! Ihr seid stark und ihr Rapper, ihr seid mächtig! Die ganzen Ausländer, die uns so beschimpfen, in Deutschland alle ihre Gelder beziehen, warum seid ihr denn noch dort?"

Bushido rückt das Ehepaar in AfD-Nähe

Dem berühmten Rapper Bushido gehen diese Worte gehörig gegen den Strich. Auf Facebook teilt der 39-Jährige daraufhin heftig gegen Robert und Carmen aus: "Sehr geehrte Familie Geiss, nun haben Sie es geschafft. Ich fühle mich dazu genötigt, in dieser leidigen Debatte das Wort ergreifen zu müssen", beginnt er seine Nachricht. Doch damit nicht genug. Weiter schreibt er: "Was war das denn bitte für ein Griff ins Klo? Als ich Ihrer beider Äußerungen zu diesem Thema las, drehte sich mir der Magen um. Ihr Statement hätte auch von der AfD sein können."

Bushido stellt sich somit überraschenderweise an die Seite Farid Bang. Eine außergewöhnliche Allianz, bedenkt man, dass sie beiden sich eigentlich nicht grün sind.

Weitere Nachrichten von den Geissens:

Trauriger Abschied für Carmen Geiss von ihren Töchtern

Ist das Geburtstagsgeschenk für Davina Geiss eigenlich legal?

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen