Hartz-IV-Empfänger lassen etwas Wichtiges im Haus zurück, die Folgen sind tieftraurig

Hartz-IV-Empfänger lassen etwas Wichtiges im Haus zurück, die Folgen sind tieftraurig

Jenny und Max sind Hartz-IV-Empfänger und zeigen ihren Alltag in der Sozialdoku "Armes Deutschland" auf RTL 2. Das Paar erlebt seit einiger Zeit viele Tiefen in ihrer Beziehung, also beschließen sie, getrennt in den Urlaub zu fahren. Doch dabei vergessen beide etwas in der Wohnung und das Drama nimmt seinen Lauf...

Man könnte denken, Hartz IV und Urlaub verträgt sich nicht, wenn man liest, wie ein Hartz-IV-Betrüger sechsmal im Jahr Urlaub macht. Auch bei Jenny und Max bedeutet Urlaub nichts Gutes: Der geplante Urlaub ist zwar kein Spaß für sie, sondern eine Pause ihrer Beziehung, doch hat auch ihr Urlaub negative Folgen... Sie beschließen in ihrer Beziehung auf Distanz zu gehen und fahren getrennt zu ihren Eltern auf Urlaub. 

Räumliche Distanz tut ihnen gut

Jenny und Max erleben mehr Tiefen in ihrer Beziehung als Höhen. Noch dazu kommt, dass sie wenig Geld haben und nur mehr streiten. Also beschließen sie, in ihrer Beziehung auf Distanz zu gehen und getrennt zu ihren Eltern auf Urlaub zu fahren.

Als sie bemerken, wie gut ihnen die räumliche Distanz tut, verlängern sie ihren Familienaufenthalt auf zwei bis drei Wochen und entscheiden sich für eine endgültige Trennung. Jenny 

Alle drei tot 

Auch interessant
Millionen Deutsche bekommen 2018 mehr Geld vom Staat. Gehörst du auch dazu?

Als einer der beiden dann in die gemeinsame Wohnung zurückkehrt, folgt der Schock: Auf ihre eigenen Probleme fixiert, haben sie einfach vergessen, dass sie Haustiere haben! Nichts wurde organisiert, um entweder die Tiere mit sich zu nehmen oder jemandem aufzutragen, sich um die armen Tiere zu kümmern.

Ohne genügend Futter und vor allem ohne Wasser bleibt den Haustieren keine Überlebenschance in der überheizten Wohnung. Bei 35 Grad verenden die drei süßen Kaninchen alleine und völlig elend. Ein schrecklicher Tod, der total unnötig ist.

Jenny tröstet sich über den Verlust mit einem neuen Mann an ihrer Seite, wie Wunderweib berichtet, von dem sie bereits ein Kind erwartet. Zu hoffen ist, dass sie bei der Schwangerschaft weniger vergesslich ist...

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen