Sie soll ihn ersetzen. Ist Naddel dem gewachsen?

Sie soll ihn ersetzen. Ist Naddel dem gewachsen?

Nadja abd el Farrag arbeitet seit 2008 als DJne, legt unter anderem in Clubs auf Mallorca auf. Nach dem plötzlichen Tod von Jens Büchner ist auf dem Ballermann eine deutliche Lücke entstanden - wird Naddel sie füllen (können)?

In letzter Zeit scheint es für Naddel wieder bergauf zu gehen: Nach ihrem Auftritt im Berliner "Irrenhouse" haben Fans wieder Hoffnung, dass es der Ex von Dieter Bohlen wieder etwas besser geht. Für Jens Büchner ging es letzter Jahr jedoch leider rasant bergab: Nach kurzer, schwerer Krankheit verstirbt "Malle-Jens" in Palma de Mallorca. Sein Tod hinterlässt eine große Lücke, die nur schwer zu füllen ist. Hier könnte jedoch Naddel ins Spiel kommen, wie Klatsch-Tratsch.de berichtet...

Naddel auch 2019 wieder im Programm 

In der vergangenen Saison tritt Nadja abd el Farrag immer mal wieder in der Ballermann-Kneipe "Krümels Stadl" von Marion Pfaff, einer der engsten Freundinnen des verstorbenen Jens Büchner, auf. Auch im nächsten Jahr ist es sehr wahrscheinlich, dass Naddel wieder in der beliebten Kneipe auf der Bühne steht, wie Betreiberin Pfaff berichtet: "Wir werden weiterhin mit Naddel ab April arbeiten." Und weiter: "Eigentlich werden alle Künstler auch im nächsten Jahr wieder im Programm sein. Wir überlegen in den Comedybereich einzusteigen. Vielleicht planen wir einmal die Woche einen Comedian-Abend und laden einen Comedian ein."

Jens Büchner: Lücke schwer zu füllen 

Mit dem plötzlichen Tod von Jens Büchner habe sich auch im "Krümels Stadl" eine große Lücke aufgetan, wie die Gastronomin weiter erklärt: "Bei uns ist es so, wir haben erst einmal eine Lücke zu stopfen wegen dem Jens. Jens ist bei uns zwei bis drei Mal wöchentlich aufgetreten." Neben Naddel werden nächste Saison auch andere Promis in der beliebten Ballermann-Kneipe auftreten, wie Marion Pfaff verrät: "Wir haben geschaut, dass wir neue Künstler, wie z.B. Marc Terenzi, Olaf Henning oder ein Paul Janke mit ins Boot genommen haben." Auch ohne Jens Büchner wird die Party auf dem Ballermann weitergehen - und sicherlich hätte er es genau so gewollt...

• Sophie Kausch
Weiterlesen