Falco hat Ukraine-Krieg vorhergesehen: "Dieser Diktator kassiert erst die Ukraine und schießt dann Atomraketen"

Falco ist eigentlich als erfolgreicher Musiker bekannt. Der österreichische Sänger scheint aber noch ganz andere Qualitäten besessen zu haben: Bereits im Jahr 1993 soll er bei einem Interview den Ukraine-Krieg vorausgesagt haben.

Viel zu früh wird Falco aus dem Leben gerissen. Mit seinen Hits begeistert er aber heute noch Millionen. Mit einem Interview, das schon viele Jahre zurückliegt, könnte er jetzt noch einmal für Aufruhr anderer Art sorgen: Im Gespräch mit Norbert Ivanek scheint er fast haargenau die heutige Lage in der Ukraine zu prophezeien, wie oe24 berichtet.

Überfall auf die Ukraine, dann Atomraketen

Eigentlich geht es zuerst darum, welche Botschaft Falco mit seiner Musik in die Welt tragen möchte. Seine Antwort darauf: "Do it your way". Kurz darauf schon schwenkt der Sänger im Interview mit dem ORF aber auf die wirtschaftliche Lage innerhalb Europas um und kommt vor allem auf die Beziehungen zur Russland zu sprechen. Falco:

Ich sehe, dass wir eine Rezession haben, ich sehe, dass wir eine große Bedrohung durch den Osten haben. Wenn der Jelzin morgen erschossen wird, kommt dieser dreißigprozentigeDiktator, der kassiert zuerst die Ukraine und dann schießt er Atomraketen und erpresst die Länder mit Kohle.

Falco kennt Reaktion des Westens

Wer die Weltpolitik mitverfolgt, der weiß: Falcos Annahmen lassen sich fast haargenau auf das Jahr 2022 übertragen. Zwar heißt der russische Präsident nicht mehr Jelzin, aber der Überfall auf die Ukraine ist bittere Realität geworden und auch, wenn es noch nicht zum Einsatz von Atombomben gekommen ist, wird damit seitens Russlands immer wieder damit gedroht.

Auch die Reaktion der westlichen Mächte scheint Falco erschreckend korrekt vorherzusagen:

Der Westen verhält sich so abwartend, weil wir können es uns ja nicht verscheißen mit den Russen. Also ich sehe da eine große Gefahr durch den Osten.

Die Sanktionen ließen tatsächlich gefühlt ewig auf sich warten und auch die Waffenlieferungen, insbesondere von deutscher Seite, stockten sehr, um es freundlich auszudrücken.

Vielleicht war Falco seiner Zeit wirklich voraus oder aber, es ist viel einfacher und die Welt hat sich einfach nicht so sehr weitergedreht, wie es den Anschein hatte.

Weitere Informationen:

Ukraine darf Eurovision Song Contest 2023 nicht ausrichten: Welches Land könnte Gastgeber werden?

Lebensgefahr durch Bombenangriff: Angelina Jolie aus Ukraine evakuiert

⋙ Nostradamus: Seine düsteren Prophezeiungen für das Jahr 2022

Gefährliches Unterfangen: Motsi Mabuses Schwiegereltern sind aus der Ukraine geflohen Gefährliches Unterfangen: Motsi Mabuses Schwiegereltern sind aus der Ukraine geflohen