Jada Pinkett Smith und Will Smith wollen ihre Ehe retten

Jada Pinkett Smith und Will Smith haben sich noch nicht aufgegeben. Wie die 52-Jährige nun in einem Interview klarstellte, lieben sich die beiden immer noch. Derzeit arbeiten sie daran, ihre Ehe wieder zu kitten.

Jada Pinkett Smith und Will Smith wollen ihre Ehe retten
© imago/MediaPunch
Jada Pinkett Smith und Will Smith wollen ihre Ehe retten

Seit rund sieben Jahren sind Will Smith (55) und Jada Pinkett Smith (52) schon getrennt, wie Jada am 11. Oktober 2023 in einem Interview völlig überraschend bekannt gab. Jetzt konkretisierte sie einige Tage später ihren aktuellen Beziehungsstatus noch einmal in der Talkshow "Today", wo sie zuvor bereits die Bombe platzen ließ. Im Gespräch mit Moderatorin Hoda Kotb (59) erklärte sie, dass sie und ihr Noch-Ehemann weiterhin "hart arbeiten" würden, um ihre Beziehung zu retten.

"Es gibt keine andere große Liebe, und ich denke, das ist der Punkt", sagte sie. Sie und ihr Mann seien an einem Ort, an dem sie sich "in einem tiefen, heilenden Raum" befänden. Beide würden sich derzeit darauf konzentrieren, die Ehe irgendwie noch zu retten. "Es gibt keine Scheidung auf dem Papier. Wir haben wirklich hart gearbeitet. Das ist das Wichtigste", so Smith. Ihr Ziel sei es, zurück zu einer Lebenspartnerschaft zu gelangen.

Jada Pinkett Smith: "Er kann nicht dieser perfekte, ideale Ehemann sein"

Sie sei damals mit sehr speziellen Vorstellungen in die Ehe gegangen, die sie daran gehindert hätten, ihren Mann so zu sehen, wie er ist: "Er kann nicht dieser perfekte, ideale Ehemann sein. Ich muss in der Lage sein, ihn als den Menschen zu akzeptieren, der er ist." Auch er würde sie als den Menschen akzeptieren, der sie sei: "Und auf dieser Ebene wollen wir uns lieben."

Will Smith äußerte sich zu der Trennung von seiner Frau in einem Statement in der "New York Times": "Wenn man mehr als die Hälfte seines Lebens mit jemandem zusammen ist, stellt sich eine Art emotionale Blindheit ein und man verliert nur allzu leicht die Sensibilität für die versteckten Nuancen und subtilen Schönheiten." Das Buch seiner Frau habe ihn wachgerüttelt. Er habe realisiert, dass seine Frau "ein Leben am Rande des Abgrunds geführt" habe, mehr als ihm bewusst gewesen sei.

Will Smith und Jada Pinkett Smith sind seit 1997 verheiratet. Bereits in früheren Interviews sprachen die beiden offen über Eheprobleme, eine Trennung gaben sie jedoch nie bekannt. In einem "GQ"-Interview aus dem Jahr 2021 erzählte Will Smith sogar, eine offene Ehe zu führen. Für den größten Teil ihrer Beziehung hätten sie sich für die Monogamie entschieden, so Smith. Das habe aber nicht mehr länger funktioniert. Die beiden sind Eltern von zwei gemeinsamen Kindern, Sohn Jaden Smith (25) und Tochter Willow Smith (22).

"Heiliger Schlag": Oscar-Ohrfeige hat Jada Pinkett Smiths Ehe gerettet "Heiliger Schlag": Oscar-Ohrfeige hat Jada Pinkett Smiths Ehe gerettet