Charles III. als König: Er sei "cholerisch" und "unangenehm" laut französischem Journalisten

Am Montag, den 19. Dezember 2022, strahlte der französische Sender W9 eine unveröffentlichte Folge der Dokumentation Familles royales : secrets et scandales (auf Deutsch: "Königliche Familien: Geheimnisse und Skandale") aus und brachte somit neue Enthüllungen um König Charles III. ans Licht.

L'abus d'alcool est dangereux pour la santé.

Diese Woche konzentriert sich die auf W9 ausgestrahlte Dokumentation auf die britischen Royals und insbesondere auf König Charles III. In ihrer 70-jährigen Herrschaft ist die verstorbene Queen Elizabeth II. so gut wie nie wegen ihres Verhaltens in den Medien kritisiert worden. Dies gilt jedoch nicht für ihren ältesten Sohn Charles, der heute an der Spitze der britischen Monarchie steht.

Charles in der Kritik

Seit Beginn seiner Regentschaft schafft es der neue Herrscher vor allem seiner Forderungen immer wieder in die Medien. Das bestätigen zumindest die zahlreichen Journalist:innen, die in der Sendung Familles royales : secrets et scandales interviewt worden sind, deren Hauptthema Charles III. gewesen ist.

In der Episode der Dokuserie, die am gestrigen Montag, den 19. Dezember 2022, ausgestrahlt wurde, wird Charles III. als jemand mit zwei Gesichtern beschrieben. Der Journalist Marc Roche enthüllt im Interview:

Auf der einen Seite die öffentliche Persönlichkeit, und auf der anderen Seite viel weniger angenehm, sogar unangenehm: Er ist cholerisch, er behandelt seine Mitarbeiter sehr schlecht.

"Er ist völlig von seiner Position eingenommen"

Eine Haltung, die vom Journalisten Christian Roudaut bestätigt wird, der auf einige "Exzentrizitäten und Extravaganzen" des Ehemanns von Camilla Parker Bowles hinweist. Er sagt:

Die Tatsache, dass er seine Kleidung auf den Boden fallen ließ, damit einige Diener sie aufheben konnten, die Tatsache, dass man ihm am Morgen seine Zahnpasta auf seine Zahnbürste legte.

Weiterhin enthüllte Roudaut, dass dem König jeden Morgen sieben Spiegeleier serviert worden wären und er dasjenige auswählte, das ihm wohl am besten schmeckte.

Ein Verhalten, das die Öffentlichkeit mitbekommt

Einige der Verhaltensweisen von Charles III. seien nicht unbemerkt geblieben, vor allem seit Beginn seiner Herrschaft. Am 10. September, als der neue König in London den Amtseid ablegen will, gerät er über ein Tintenfass auf seinem Schreibtisch in Rage. Und das ist nicht der erste öffentliche Wutausbruch des Königs.

Als Charles III. ein Gästebuch mit einem Füllfederhalter unterschreiben musst, ärgert ihn die Tinte des Füllfederhalters so sehr, dass er wütend aufsteht und ruft: "Oh Gott, ich hasse das!". Sicher ist, dass beim kleinsten Ausbruch die Kameras auf den neuen König gerichtet werden...

Verwendete Quellen:

News Actual: '« Familles Royales : secrets et scandales - Charles III enfin Roi » ce lundi 19 décembre 2022 sur W9'

W9: 'Familles Royales secrets et scandales'

Aus dem Französischen übersetzt von Ohmymag Frankreich

Prinz William: Verzichtet er auf diese große Tradition von König Charles III.? Prinz William: Verzichtet er auf diese große Tradition von König Charles III.?