König Charles: Prinz Harry wird angeblich nicht an der Krönung teilnehmen, aber er ist nicht der Einzige

König Charles möchte angeblich, dass seine Krönung "in der Tradition verwurzelt ist, aber die heutige Zeit widerspiegelt". Daher muss der König sorgfältig entscheiden, welche Traditionen er beibehält und welche er abschafft.

König Charles will eine Tradition beibehalten, nach der sich jede:r, dessen Vorfahren bei einer früheren Krönung eine Rolle gespielt haben, für die Teilnahme an seiner Krönung bewerben kann. Allerdings habe er Berichten zufolge eine andere jahrhundertealte Tradition, die Prinz Harry vom großen Tag seines Vaters ausschloss, wieder aufgehoben.

Das Court-of-Claims-Ritual

Das Court of Claims-Ritual legte früher fest, welche Mitglieder des Adels welche Rolle bei einer Krönung einnehmen durften. Heutzutage kann sich jede:r, dessen Vorfahre bei einer früheren Krönung eine Rolle gespielt hat, online um die Teilnahme an der Krönung von König Charles bewerben.

Wer teilnehmen möchte, muss sein Erbrecht nachweisen und hat vier Wochen Zeit, sich beim Coronation Claims Office zu bewerben. Die Bewerber:innen müssen ihren Namen, ihre Kontaktdaten und eine Beschreibung des Anspruchs, den sie geltend machen wollen, angeben. Oliver Dowden, Kanzler des Herzogtums Lancaster, sagt:

Das neue Coronation Claims Office wird sicherstellen, dass wir den Wunsch des Königs erfüllen, dass die Zeremonie in Tradition und Prunk verwurzelt ist, aber auch die Zukunft einschließt.

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden die Regierungsbeamt:innen nach Rücksprache mit kirchlichen und zeremoniellen Expert:innen entscheiden.

Die Rollen, für die sich die Bewerbenden bewerben können, umfassen hauptsächlich das Tragen bestimmter Gegenstände wie eines weißen Stabes, der Großen Goldenen Sporen oder des Reichsapfels und des Zepters.

Laut The Telegraph wird erwartet, dass die meisten Bewerbungen von Angehörigen der Diözesen der Kirche von England kommen werden.

Ausschluss von Prinz Harry von der Krönung

Wie die Sunday Times berichtet, hat König Charles die jahrhundertealte Tradition abgeschafft, nach der die Herzöge dem König während seiner Krönung huldigen, indem sie die Krone berühren und die rechte Wange des Monarchen küssen. Dies würde bedeuten, dass Prinz Harry bei der Krönung von Charles im Mai keine offizielle Rolle mehr spielen würde.

Laut einer angeblich "gut platzierten Quelle" heißt es:

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Rolle für Harry in der Zeremonie.

Mit dieser Änderung würden auch Prinz Andrew, der Herzog von York, Prinz Edward, der Herzog von Kent und Prinz Richard, der Herzog von Gloucester, keine formelle Rolle während der Zeremonie spielen.

Der einzige königliche Herzog, der dieses Ritual noch durchführen wird, ist der älteste Sohn des Königs und Thronfolger, Prinz William. Er wird vor seinem Vater niederknien und versprechen, ein "Lehnsmann von Leib und Seele" zu sein.

Verwendete Quellen:

The Telegraph: King Charles keeps 700-year-old tradition as he issues call for Coronation claims

Royal Central: King Charles removes the requirement for royal dukes to kneel before him and pay homage at his Coronation

The Times: William knows he’s a punchbag for Harry — he’s silent but burning inside

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

König Charles und Prinz William: Sie verlieren ein weiteres enges Familienmitglied König Charles und Prinz William: Sie verlieren ein weiteres enges Familienmitglied