Tom Cruise: "Mission: Impossible"-Filme bis ins hohe Alter

"Mission: Impossible"-Star Tom Cruise zeigt sich beeindruckt von seinem Kollegen Harrison Ford, der sich auch noch mit 80 Jahren als Indiana Jones in den Action-Dschungel begibt - und will es ihm nachmachen.

Tom Cruise: "Mission: Impossible"-Filme bis ins hohe Alter
©
Tom Cruise: "Mission: Impossible"-Filme bis ins hohe Alter

An Hollywood-Star Tom Cruise (61) scheint die Zeit vorbeizugehen. Am Tag der Premiere seines neuen Films"Mission: Impossible - Dead Reckoning Teil eins" im australischen Sydney (3. Juli) feierte er zugleich auch seinen 61. Geburtstag und sah dabei mindestens 20 Jahre jünger aus.


Auch für den mittlerweile siebten Teil der "Mission: Impossible"-Reihe führte er einen Großteil der waghalsigen Action-Stunts wieder höchstpersönlich aus - wie bereits im ersten Teil im Jahr 1996. Wie er dem "Sydney Morning Herald" in einem Interview verriet, hat er vor, dies auch noch im hohen Alter zu tun.

Action-Stunts auch noch mit 80

Mit ehrfürchtigem Blick auf seinen Kollegen Harrison Ford, der sich mit 80 Jahren in "Indiana Jones und das Rad des Schicksals" (Deutscher Kinostart: 29. Juni) nochmals in den Action-Dschungel begibt, sagte er dem Blatt: "Harrison Ford ist eine Legende, ich hoffe, dass ich noch weitermachen kann, ich habe noch 20 Jahre Zeit, um ihn einzuholen. Ich hoffe, dass ich weiterhin 'Mission: Impossible'-Filme zu machen, bis ich so alt bin wie er."

Tom Cruise rührt die Werbetrommel für den "Barbie"-Film Tom Cruise rührt die Werbetrommel für den "Barbie"-Film