Tom Cruise: So unterstützte er Timothée Chalamet

Hollywoodstar Tom Cruise fürchtet die junge Konkurrenz offenbar nicht, sondern fördert sie im Gegenteil: Timothée Chalamet sprach jetzt über eine E-Mail mit Tipps für seine Karriere, die er von dem Action-Star bekam.

Tom Cruise: So unterstützte er Timothée Chalamet
© Jaguar PS/Shutterstock.com / Fred Duval/Shutterstock.com
Tom Cruise: So unterstützte er Timothée Chalamet

Der aufstrebende Nachwuchsschauspieler Timothée Chalamet (27) hat einen berühmten Mentor: Wie er "im Interview mit "GQ" verriet, gab ihm Tom Cruise (61) wertvolle Karrieretipps - und pushte ihn damit quasi zum Hauptdarsteller.

Tom Cruise empfahl Stunt-Trainer

Seit seiner Durchbruchrolle in dem Liebesdrama "Call Me by Your Name" (2017) gilt Chalamet als einer der aufregendsten jungen Schauspieler Hollywoods. Für seine Karriere ließ er sich von Action-Star Tom Cruise inspirieren - und bekam von diesem auch einige Tipps. "Nachdem ich Tom Cruise kennengelernt hatte, schickte er mir gleich nach Abschluss des ersten 'Dune' eine äußerst inspirierende E-Mail", sagte Chalamet. "Er sagte im Grunde, dass man im alten Hollywood Tanz- und Kampftraining bekommen würde, und niemand hält einen heute auf diesem Standard. Es liegt also an einem selbst. Die E-Mail war wirklich wie ein Schlachtruf."

Sie ermutigte ihn wohl dazu, viel zu trainieren und sich fit zu machen - und so für Hauptrollen interessant zu werden. Cruises E-Mail soll auch Kontaktinformationen für jeden Experten, den Chalamet für ein Blockbuster-Stunt-Training benötigen könnte, enthalten haben - einschließlich Trainern, die ihm beibringen würden, wie man ein Motorrad fährt und einen Hubschrauber fliegt. So wie Tom Cruise es in den "Mission: Impossible"-Filmen tat. Der 61-Jährige ist dafür bekannt, dass er die meisten Stunts selbst übernimmt.

Für die Fortsetzung von "Dune" ließ sich Chalamet auch sehr von Cruise inspirieren. "'Top Gun' war für mich letzten Sommer eine große Inspiration." Er organisierte sogar eine Vorführung für die gesamte Besetzung: "Einige aus der Crew waren etwas verärgert darüber, mitzumachen, aber ich dachte einfach, dass es einer der großartigsten Filme war, die ich je gesehen habe."

Regisseur lobt Chalamets Fitness und Disziplin

Es sieht auf jeden Fall so aus, als hätte sich Chalamets Orientierung an dem Hollywoodstar ausgezahlt: Regisseur Denis Villeneuve (56) bemerkte einen deutlichen Unterschied in seiner körperlichen Vorbereitung und Leistung während der Dreharbeiten zu "Dune: Teil 2", der nächstes Jahr in die Kinos kommen soll. "Was die Action angeht, hatte ich das Gefühl, dass er viel trainierter war als im ersten Teil und bereit für die Kampfsequenzen. Ich war beeindruckt von seinem Maß an Disziplin im zweiten Teil." Er sei auch immer der erste am Set gewesen und jederzeit einsatzbereit. "Ich war super zufrieden und beeindruckt davon, wie Timothée diese Disziplin wirklich annahm und für mich zu einem echten Hauptdarsteller in diesem Film wurde."

Kylie Jenner unterstützt Timothée Chalamet bei "Wonka"-Premiere Kylie Jenner unterstützt Timothée Chalamet bei "Wonka"-Premiere