Bye Bye Tagesschau: Mit diesem Urgestein moderiert Linda Zervakis bald ihre eigene Show
Bye Bye Tagesschau: Mit diesem Urgestein moderiert Linda Zervakis bald ihre eigene Show
Bye Bye Tagesschau: Mit diesem Urgestein moderiert Linda Zervakis bald ihre eigene Show
Weiterlesen

Bye Bye Tagesschau: Mit diesem Urgestein moderiert Linda Zervakis bald ihre eigene Show

Von Eva Delacour

Vergangenen Montag moderiert Linda Zervakis zum letzten Mal die Tagesschau in der ARD. Der Abschied ist jedoch gleichzeitig ein Neustart, denn so wird sie ab Herbst Sprecherin einer neuen Sendung sein.

13 Millionen Zuschauer sehen Linda Zervakis am Montag zum letzten Mal zu, wie sie die 20-Uhr-Nachrichten der Tagesschau moderiert. Doch ein Grund zur Trauer ist das nicht: Gemeinsam mit ihrem TV-Kollegen Matthias Opdenhövel wird sie ein neues Nachrichtenjournal bekommen.

Eigene Nachrichtenshow

Zervakis&Opdenhövel wird im Herbst auf dem Sender ProSieben zu sehen sein. Die Hamburgerin ist zuvor seit 2013 als Nachrichtensprecherin beim ARD tätig und damit die erste Moderatorin mit Migrationshintergrund.

Doch wer genau ist Linda Zervakis? In den 1960er Jahren kommen ihre griechischen Eltern als Gastarbeiter nach Deutschland. In einem Vorort von Hamburg besitzt die Familie einen Kiosk, in dem Linda mithilft, bis sie 28 Jahre alt ist.

Ihr Werdegang

Parallel arbeitet sie an ihrer Karriere. Nach ihrem Abitur ist sie zunächst als Texterin bei einer Werbeagentur tätig und schließt danach eine Ausbildung bei einer TV-Produktionsfirma ab.

Dies ist auch ihr Sprungbrett als Fernsehredakteurin. 2001 folgt dann ihr Wechsel zum NDR und anschließend zur ARD. Doch auch privat läuft es für die Griechin prächtig.

Privates Glück und beruflicher Erfolg

2012 heiratet sie ihren Ehemann, einen Journalisten beim NDR, und gebärt im selben Jahr ihren ersten gemeinsamen Sohn. Drei Jahre später folgt dann die Tochter. Nebenbei arbeitet sie weiter fleißig an ihrer Karriere.

Seit letztem Jahr hat Linda Zervakis ihren eigenen Podcast. In Gute Deutsche spricht sie mit anderen prominenten Persönlichkeiten über das Problem, mit einem Migrationshintergrund nirgendwo wirklich dazuzugehören. Rückblickend wird also klar: Die Hamburgerin hat schon vieles erreicht. Mit ihrer neuen Show legt sie bestimmt einen weiteren Meilenstein.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen