Nach Missbrauchsvorwürfen: Linda de Mol von Freund Jeroen Rietbergen getrennt

Linda de Mol ist wieder Single, denn ihr langjähriger Partner soll in ein schreckliches Verbrechen verwickelt sein.

Es ist derzeit nicht leicht für die Moderatorin und Schauspielerin Linda de Mol. 2008 verliebt sich die Traumhochzeit-Moderatorin in Jeroen Rietbergen, die beiden wirken auf Roten Teppichen und anderen öffentlichen Veranstaltungen immer total happy.

Trennungsgerüchte bestätigen sich

Seit ein paar Wochen gibt es aber bereits Trennungsgerüchte, die sich nun bestätigen. Auf der Webseite ihres Magazins Linda gibt die Niederländerin selbst ihre Trennung bekannt. Dort schreibt sie:

Ich habe jetzt meine Beziehung beendet, Jeroen lebt nicht mehr bei mir. Ich werde meine Arbeit in naher Zukunft einstellen in der Hoffnung, dem hier einen Platz geben zu können.

Emotionale Pressemitteilung

Doch das ist nicht alles, was die 57-Jährige ihren Fans mitteilen möchte, denn weiter heißt es in dem Statement zu der Trennung:

Seit ein paar Tagen lebe ich in einem schrecklichen Alptraum. Es sind so viele Dinge aufgetaucht, von denen ich nichts wusste. Und weil sie anonym sind, weiß ich nicht, was wahr ist und was nicht.

Schwere Vorwürfe gegen Jeroen Rietbergen

Die Dinge, über die sie da spricht, sind schlimme Anschuldigungen gegen Jeroen Rietbergen. Wer ihn nicht kennt: Der Musiker leitet die Live-Band in der niederländischen Version von The Voice. Zwei Kandidatinnen werfen dem 50-Jährigen nun sexuellen Missbrauch vor.

Rietbergen hat bereits eingeräumt, "Kontakt sexueller Natur mit einigen Frauen" gehabt zu haben und tritt mit sofortiger Wirkung als Bandleader zurück. Laut dem niederländischen Sender BNNVARA soll Rietbergen sogar "Teil eines Machtmissbrauchsnetzwerks" sein, wie sie in einer Doku festgehalten haben. Die aktuelle The Voice-Staffel wird auf unbestimmte Zeit unterbrochen.

Ein ganz schöner Hammer, den Linda de Mol da nun zu verkraften hat. Deshalb bittet sie nun erst einmal um Ruhe und Privatsphäre, bedankt sich aber auch für den Beistand und die vielen lieben Worte, die sie erreichen. "Das ist das Einzige, was ein wenig Trost spendet, wenn dein Herz gebrochen ist", schließt sie ab.

Nymphomanie: Sie muss mehrmals am Tag mit ihrem Freund schlafen Nymphomanie: Sie muss mehrmals am Tag mit ihrem Freund schlafen