Nach Mobbing gegen Claudia Obert: Staatsanwalt ermittelt gegen "Promis unter Palmen"
Nach Mobbing gegen Claudia Obert: Staatsanwalt ermittelt gegen "Promis unter Palmen"
Nach Mobbing gegen Claudia Obert: Staatsanwalt ermittelt gegen "Promis unter Palmen"
Weiterlesen

Nach Mobbing gegen Claudia Obert: Staatsanwalt ermittelt gegen "Promis unter Palmen"

Letzte Woche sorgt Promis unter Palmen wieder für einigen Wirbel. Doch was die Fans zu sehen bekommen, geht vielen zu weit. Das Mobbing der fiesen Yotta-Gang gegen Publikumsliebling Claudia Obert sorgt für großes Aufsehen und hat nun auch ein juristisches Nachspiel.

Seit Wochen vergessen Millionen von Zuschauer bei Promis unter Palmen den tristen Corona-Alltag. Dank der beiden Trash-Diven Claudia Obert und Désirée Nick wird die Show zu einem wahren Straßenfeger. Doch letzte Woche hört für viele der Spaß auf, als die dumpfe Yotta-Gang Claudia Obert aus dem Haus mobbt. Nun befasst sich sogar die Staatsanwaltschaft mit dem Fall.

Strafanzeige wegen Mobbing

Der Berliner Verein Liebe, wen Du willst, der sich gegen Mobbing einsetzt, hat Anzeige erstattet. Die Anzeige bezieht sich auf den ersten Artikel des Grundgesetzes: "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Und diese Würde wurde von der Yotta-Gang gegen Claudia Obert ganz klar verletzt, wie auch der Schauspieler Carsten Stahl findet, der sich der Anzeige angeschlossen hat.

Claudia Obert wird letzte Woche Opfer einer fiesen Mobbing-Attacke  Matthias Nareyek@Getty Images

In der Strafanzeige gegen den Sender Sat.1 steht auch der Vorwurf der "Förderung und Ausstrahlung von massivsten menschenverachtenden Verhaltensweisen". Der Berliner Staatsanwalt erklärt gegenüber BILD, wie es nun weitergeht: "Wie bei einer Strafanzeige üblich, wird jetzt ein Ermittlungsverfahren eingeleitet."

Folge aus Mediathek entfernt

Auch Steve Hildebrandt, der Vorsitzende des Vereins gegen Mobbing, Homophobie und Gewalt, findet, dass in der Sendung eine Grenze überschritten wurde. Er fordert, dass der Sender das Finale nicht sendet:

Wir fordern vom Sender, dass er das Finale am Mittwoch aus Respekt vor vielen Opfern von Gewalt, Mobbing und Hetze ausfallen lässt.

Das plant der Sender nicht, doch wurde betreffende Folge aus der Mediathek entfernt. Ob auch niveaulosen Z-Promis Bastian Yotta, Carina "Spacklippe" und Bräunungsopfer Matthias Mangiapanne, mit denen bereits Désirée Nick knallhart abgerechnet hat, belangt werden können, geht aus dem Schreiben nicht vor. Jedoch richtet sich die Anzeige auch gegen die Produktionsfirma Endemol.

Und was sagt Claudia?

Und was sagt Luxus-Lady Claudia Obert? Die hat ihre Coolness wiedergefunden und legt keinen Wert darauf in Zukunft noch mit ihren "belanglosen" ehemaligen Mitbewohnern zu sprechen, wie sie Promiflash erklärt:

Eine Frau von Welt wie ich mit 58 Jahren, die kann wirklich nichts mehr erschüttern oder amüsieren oder spannend finden, und diese Pappnasen schon mal gar nicht.

Richtig so, Claudia! Sie ist so oder so die wahre Gewinnerin und hat bereits Kult-Status erreicht. Darauf trinken wir einen!

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen