'Klumlitz' von Küstenwache geschnappt: Sie erwischen Heidi und Tom in flagranti

'Klumlitz' von Küstenwache geschnappt: Sie erwischen Heidi und Tom in flagranti

Heidi Klum und Tom Kaulitz sind noch keine Woche lang verheiratet - und begehen jetzt schon ihre erste gemeinsame Straftat...

Erst kürzlich haben sich Heidi Klum und Tom Kaulitz auf einer Luxusjacht vor der Insel Capri das Ja-Wort gegeben - jetzt verbringen die beiden frisch Angetrauten dort ihre Flitterwochen. Doch eine Sache tun sie dort, die strengstens verboten ist und müssen nun laut RTL dafür auch Strafe zahlen.

Ärger mit der Küstenwache  

Bereits 2018 ziehen sich die beiden Turteltauben in Capris blaue Grotte zurück, um ungestört im Wasser Zärtlichkeiten auszutauschen - allerdings ist das Baden in der Grotte strengstens untersagt. Damals werden die beiden nicht erwischt, doch dieses Mal hat ihre Straftat Konsequenzen.

In der Grotte ist das Baden nämlich aus Sicherheitsgründen untersagt: Weil das Eingangsloch winzig ist, steht die Grotte bei Flut blitzschnell unter Wasser - und die darin Gefangenen befinden sich damit in höchster Lebensgefahr. Aus diesen Gründen wird die Grotte von der Küstenwache streng überwacht.

In flagranti erwischt 

Auch interessant
GZSZ-Star polarisiert: Er setzt sich für offenen Umgang mit Menstruation ein

Und genau das ist 'Klumlitz' nun zum Verhängnis geworden, denn samt 20 Freunden und Familienmitgliedern fahren Heidi und Tom gänzlich trocken in die Grotte - und kommen völlig durchnässt wieder heraus.

Grund genug für die Polizei, die beiden des verbotenen Planschens zu überführen und ihnen eine satte Geldstrafe von 6.000 Euro aufzubrummen. Doch wenn man bedenkt, dass der Junggesellenabschied schon richtig teuer ist und auch die gesamte Hochzeit drei Millionen gekostet haben soll, sind die Kosten für diesen Ausflug nur "Peanuts"...

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen