Nadja Abd el Farrag sagt Lebebewohl: Sie zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück

Seit mehreren Wochen ist es wieder still um Nadja Abd el Farrag geworden. Daran werden sich ihre Fans in Zukunft wohl gewöhnen müssen: Nadja möchte sich auf sich selbst konzentrieren, ganz ohne Bühne und Medienrummel.

Naddel, Nadja Abd el Farrag, Gesundheit, Konzert, Schlagermove, Andreas Ellermann, Rückzug
© Gisela Schober@Getty Images
Naddel, Nadja Abd el Farrag, Gesundheit, Konzert, Schlagermove, Andreas Ellermann, Rückzug

In der Vergangenheit war Nadja Abd el Farrag bereits mehrfach untergetaucht, bis es im Frühling letzten Jahres seit Langem wieder ein erstes Lebenszeichen gab. Darauf folgten jede Menge Schlagzeilen (u. a. zu ihrer finanziellen Situation, aber auch zu ihrer Gesangskarriere). Auf die werden die Medien wahrscheinlich bald verzichten müssen; die 59-Jährige scheint nicht mehr in der Öffentlichkeit stehen zu wollen und ihrer Gesundheit den Vorrang zu geben.

"Sie versucht, ihr Leben zu ordnen"

Das Comeback von Nadja Abd el Farrag war zugegeben stellenweise holprig: Manchmal ließ die Sängerin Auftritte platzen, enttäuschte ihren engen Freund Andreas Ellermann mit ihrem Verhalten, indem sie zu anderen Veranstaltungen nicht erschien und musste auch mit gesundheitlichen Problemen kämpfen.

Wie die Bild berichtet, sollen die teils beunruhigenden Schlagzeilen nun der Vergangenheit angehören; die Sängerin habe sich dazu entschieden, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen.

Andreas Ellermann sagt gegenüber der Zeitung:

Nadja versucht ihre Krankheit in den Griff zu bekommen und ihr Leben zu ordnen. Dabei ist sie auf einem guten Weg und ich wünsche ihr viel Erfolg und werde sie weiter unterstützen.

Ganz untätig will Nadja allerdings nicht bleiben

Auch Nadja selbst äußert sich gegenüber dem Blatt und verspricht, wenigstens noch ein Abschiedskonzert zu geben:

Ich komme noch einmal zurück auf die Bühne und werde mit Andreas zusammen auf dem Schlagermove performen. Auch nach meinem Rückzug wird Andreas sich um mich kümmern, dafür danke ich ihm sehr.

Einem Bericht des Focus zufolge bedeutet das aber nicht, dass Nadja Abd el Farrag vorhat, fortan die Hände in den Schoß zu legen. Sie wolle sich nämlich weiterhin für die Andreas Ellermann Stiftung zu engagieren. Des Weiteren ist in dem Artikel auch nur von einer Auszeit die Rede. Die Zeit wird zeigen, ob Nadja irgendwann wieder Lust auf die Bühne hat oder ein Leben ohne den Presserummel tatsächlich vorziehen wird. Wir wünschen ihr auf jeden Fall Erfolg in ihrem Vorhaben!

Auch interessant:

Andreas Ellermann ist frisch verliebt: Das hält Nadja Abd el Farrag von seiner Herzensdame

Eifersuchtsdrama um Nadja Abd el Farrag? Endgültiges Aus bei Patricia Blanco und ihrem Andreas

Traurige Beichte von Nadja Abd el Farrag: "Lebe von Erspartem und meine Eltern helfen mir"

Verwendete Quellen:

Bild: Naddels letzter Auftritt - Beim Schlagermove singt sie noch einmal mit ihrem Förderer

Focus: Andreas Ellermann immer an ihrer SeiteNadja Abd el Farrag bekämpft Krankheit: „Auf einem guten Weg“

"Naddel" ist zurück: Darum war es so lange still um Nadja Abd el Farrag "Naddel" ist zurück: Darum war es so lange still um Nadja Abd el Farrag