Plant Nadja Abd el Farrag doch keine Auszeit? "Musik ist die beste Therapie für mich"

Nadja Abd el Farrag tritt am letzten Wochenende beim Schlagermove auf. Das sorgt bei vielen zwar für gute Laune, andere hingegen zeigen sich nach dem Event eher bestürzt.

Andreas Ellermann, Naddel, Nadja Abd el Farrag, Musik, Rücktritt, Julian F. M. Stoeckel, Therapie, Krankheit, Gesundheit
© Tristar Media@Getty Images
Andreas Ellermann, Naddel, Nadja Abd el Farrag, Musik, Rücktritt, Julian F. M. Stoeckel, Therapie, Krankheit, Gesundheit

Ein letztes Mal wollte Nadja Abd el Farrag beim Schlagermove auftreten, sich danach eigentlich aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Ob das so wirklich geschehen wird, ist momentan noch unklar. Ihre Darbietung scheint vor allem auch dazu geführt haben, dass andere Prominenten sich Sorgen um die 59-Jährige machen.

"Musik ist die beste Therapie für mich"

Nachdem Nadja Abd el Farrag lange Zeit untergetaucht war, kümmerte sich Moderator und Sänger Andreas Ellermann um seine gute Freundin Nadja, brachte sie sogar dazu, Musik mit ihm aufzunehmen. Ihre Schlagerkarriere wollte die Ex-Freundin von Dieter Bohlen noch vor Kurzem aber ihrer Gesundheit zuliebe auf Eis legen.

Wie T-Online berichtet, soll sie es sich nach ihrem letzten Auftritt aber vielleicht anders überlegt haben. Auf Nachfrage sagt sie dem Nachrichtenportal: "Das war doch großartig heute, ich glaube, Musik ist die beste Therapie für mich und wenn wir so gefeiert werden, dann macht das Lust darauf weiterzumachen."

Laut OK! scheint Andreas Ellermann nichts von Nadjas plötzlicher Meinungsänderung gewusst zu haben. Ihm scheint es aber zu gefallen, dass Nadja sich durchaus vorstellen kann, weiter Musik zum machen: "Naddels Entscheidung kam auch für mich überraschend. Ich denke, wir gehen dann bald wieder in Studio und nehmen neue Songs auf."

"Streckenweise tat sie mir irgendwie Leid"

Es bleibt abzuwarten, ob Nadja es wirklich ernst meint oder die Aussage einfach in der Euphorie des Moments getätigt hat. Entertainer Julian F. M. Stoeckel jedenfalls könnte es sicherlich nachvollziehen, wenn Nadja sich eine längere Pause gönnt. Gegenüber der AZ sagt er nämlich:

Ich hatte den Eindruck, wenn Andreas Ellermann sich nicht so um sie bemühen würde und sich um sie kümmern würde, dass sie dann eigentlich eine verlorene Seele ist. Streckenweise tat sie mir irgendwie Leid und ich hatte eigentlich das Bedürfnis, sie in den Arm zu nehmen!

Hoffentlich trifft die 59-Jährige die richtige Entscheidung für sich, egal, wie sie ausfällt. Ihr Fans werden das sicherlich verstehen und selbst eine längere Auszeit ist ja noch lange kein Abschied für immer. So oder so ist es sicherlich nicht das letzte Mal, dass wir von der Sängern etwas gehört haben.

Auch interessant:

Ellermann enttäuscht von Nadja Abd el Farrag: "Das habe ich nicht verdient!"

Große Sorge um Nadja Abd el Farrags Gesundheitszustand: Notaufnahme

Nadja Abd el Farrag über Bohlen: "Als ich auszog, gab es keinen Cent"

Verwendete Quellen:

T-Online: Naddel macht überraschende Ankündigung beim Schlagermove

Ok!: Nadja Abd el Farrag: "Tat mir leid" - Traurige Enthüllung um ihren "Schlagermove"-Auftritt

AZ: Naddel: Comeback endet mit unrühmlichem Abgang – Sorgen werden offensichtlich

"Total happy": Nadja "Naddel" Abd el Farrag hat eine neue Wohnung "Total happy": Nadja "Naddel" Abd el Farrag hat eine neue Wohnung