König Charles III.: Aus diesen Gründen sorgt sein Luton-Besuch für Aufsehen

Zu den Rechten und Pflichten des britischen Königs gehören auch diverse Reisen innerhalb des Vereinigten Königreichs. So auch der Besuch der Stadt Luton.

Wenn König Charles III. seine Amtsbesuche vornimmt, zeigt er sich für gewöhnlich auch in verschiedenen wichtigen Örtlichkeiten der jeweiligen Gemeinde. Seine Reise nach Luton weckte aus mehreren Gründen das mediale Interesse.

König Charles besucht einen neuen Tempel - inklusive traditioneller Kleidung

In Luton besucht der Regent kurz vor seiner Krönung neben dem Rathaus auch den neuen Guru-Nanak-Gurdwara-Tempel. Dort wird er mit einer aufwendigen Zeremonie empfangen.

Und zollt den Mitgliedern der Sikh-gemeinde Respekt, indem er den Tempel nicht nur mit Kopfbedeckung, sondern sogar mit einem traditionellen Meditationsschal bekleidet betritt.

Weniger erfreulich: Der Monarch wird in Luton erneut mit Eiern beworfen

Doch nicht nur dieses außergewöhnliche und farbenfrohe Outfit sorgt für Schlagzeilen. Denn während eines Rundgangs in Luton wurde Charles auch von einem Mann mit Eiern beworfen. Es ist bereits der zweite Vorfall dieser Art. Mittlerweile wurde ein 20-Jähriger festgenommen, der der mutmaßliche Ei-Werfer in Luton gewesen sein soll.

Doch nicht nur mit dieser Schlagzeile muss sich der König herumschlagen: Auch die ab heute laufende Netflix-Doku von Harry und Meghan sorgt für Zündstoff.

Verwendete Quellen:

Berliner Zeitung: Video: König Charles III. bei Termin mit Ei beworfen

Promiflash: Samt Kopfbedeckung: König Charles III. besucht Gebetstempel

Prinz William: Verzichtet er auf diese große Tradition von König Charles III.? Prinz William: Verzichtet er auf diese große Tradition von König Charles III.?