Prinz Harry gesteht: "Ich erkenne William und meinen Vater nicht wieder"

Prinz Harry ist kein Thema für die Presse zu schade. Neben Penis-Problemen und Koks-Beichten teilt er nun ordentlich gegen seinen Vater Charles und gegen seinen Bruder William aus.

Am 10. Januar erscheinen endlich die Memoiren von Prinz Harry, der sein Leben lieber im Exil fristet, als Teil der königlichen Familie zu sein. In einem Interview mit ITV hat er verraten, wie er zu seiner Familie steht und was er mit seinem Buch beabsichtigt.

Prinz Harry zeigt sich versöhnlich

Die Königsfamilie dürfte über das kommende Buch wohl nicht sonderlich erfreut sein. Erwartet werden einige belastende Auszüge aus dem Leben der Royals ab, die sie wohl lieber im Dunkeln wissen würden.

Doch Prinz Harry hat offenbar gar nicht vor, mit seinem Buch seiner Familie zu schaden, auch wenn das auf den ersten Blick so wirken mag. Im Interview verrät er, warum er das Buch geschrieben hat:

38 Jahre wurde meine Geschichte von verschiedenen Leuten erzählt. Ich denke, es ist ein guter Zeitpunkt, meine Geschichte selbst zu erzählen.

Prinz Harry glaubt an die Monarchie

Der Prinz kommt nicht umhin, noch einmal zu betonen, dass er fest an die Monarchie glaubt. Eine wunderliche Aussage, wenn man bedenkt, wie bedroht sich das britische Königshaus durch ihn sieht. Doch wenn Prinz Harry immer noch hinter der Monarchie steht, wie wahrscheinlich ist dann eine Versöhnung?

Dafür ist der Royal auf jeden Fall offen – jedoch meint er, dass seine Familie dafür nicht bereit sei. Dennoch unterbreitet er ihnen ein Gesprächsangebot:

Die Tür steht immer offen. Der Ball liegt bei Ihnen.

Enttäuschung von König Charles und Prinz William

Besonders schwer scheint Prinz Harry der Krach mit seinem Vater Charles und seinem Bruder William zu treffen. Er möchte, dass sie Verantwortung für ihre Taten übernehmen, meint jedoch:

Vergebung ist 100 Prozent eine Möglichkeit. Im Moment erkenne ich weder William noch meinen Vater wieder – und sie mich auch nicht.

Prinz Harry wünscht sich seine Familie zurück

Doch tatsächlich würde sich Prinz Harry freuen, seine Familie wieder in seinem Leben zu haben. Besonders den Kontakt zu seinem Bruder vermisst er, wie er in dem Interview verrät:

Ich würde mich wirklich darauf freuen, dieses Familienelement wiederzuhaben. Ich freue mich darauf, eine Beziehung zu meinem Bruder zu haben. Ich freue mich darauf, eine Beziehung zu meinem Vater und anderen Familienmitgliedern zu haben. Das ist alles, was ich mir je gewünscht habe.

Verwendete Quellen:

Bild: 'PRINZ HARRY IN ZWEI ENTHÜLLUNGS-INTERVIEWS „Ich erkenne William und meinen Vater nicht wieder“'

Tagesschau: 'Der Prinz legt nach - und gibt sich versöhnlich'

ITV: 'Harry says royals have shown no willingness to reconcile'

König Charles und Prinz William: Sie verlieren ein weiteres enges Familienmitglied König Charles und Prinz William: Sie verlieren ein weiteres enges Familienmitglied