Prinz William erbt dieses "ungewöhnliche" Objekt als Prinz von Wales

Seit Prinz William der Prinz von Wales ist, ist er Großbritanniens größter privater Landbesitzer - ihm gehört jetzt auch sogar ein Gefängnis.

Der älteste Sohn von König Charles, der jetzt der Prinz von Wales, der 25. Herzog von Cornwall und der Sexiest Glatzkopf alive ist, wird mit Charles' Thronbesteigung zum direkten Thronfolger. Zusammen mit seinem Titel erbt Prinz William automatisch auch das Herzogtum Cornwall.

Das Dartmoor-Gefängnis

Das Herzogtum Cornwall wird im März auf mehr als 1 Milliarde Dollar geschätzt. Das Anwesen umfasst mehr als 28.000 Hektar in England und Wales, wie The Guardian bestätigt. Zu diesem Gebiet gehören gewerbliche Grundstücke, Häuser, Wälder, Flüsse und die Küste sowie das Kricketstadion Oval im Süden Londons.

thumbnail
Luftaufnahme des HM Prison Dartmoor, Devon David Goddard/Getty Images

Edward III. gründet das Herzogtum Cornwall im Jahr 1337 als Privatbesitz und in einer Charta wird damals festgelegt, dass der älteste überlebende Sohn des Monarchen sein Nachfolger als Herzog von Cornwall werden und das Anwesen erben soll.

Ein interessantes Objekt, das sich ebenfalls auf dem Landgut befindet, ist das Dartmoor-Gefängnis. Das Dartmoor-Gefängnis ist ein Gefängnis der Kategorie C für Männer und befindet sich im englischen Princetown. Wie die BBC berichtet, ist das Gefängnis für Gefangene gedacht, bei denen kein Fluchtversuch zu erwarten ist. Derzeit sind dort etwa 640 Straftäter inhaftiert.

Die Geschichte des Gefängnisses

Das Herzogtum Cornwall ist Eigentümer des Gefängnisses, das vom His Majesty's Prison Service betrieben wird. Im Jahr 2013 wird die Schließung des Gefängnisses angekündigt, aber aufgrund der steigenden Zahl von Gefangenen in England und Wales wird diese Entscheidung verschoben.

Das Gefängnis wird 1806 gebaut, als sich das Vereinigte Königreich im Krieg mit dem napoleonischen Frankreich befindet und das Land französische Gefangene unterbringen wollte. Nun soll ein neuer Pachtvertrag unterzeichnet werden, der Dartmoor "über 2023 hinaus und für die absehbare Zukunft" offen halten soll.

Herzogtum Cornwall

Das Herzogtum ist auch Eigentümer von Poundbury, einer Wohnsiedlung in Dorchester, Dorset. König Charles lässt Poundbury nach seinen Prinzipien der Architektur und Stadtplanung errichten. In der Siedlung leben etwa 3800 Menschen in einer Mischung aus privaten und öffentlichen Wohnungen.

thumbnail
Eingangstor zum Dartmoor-Gefängnis, Princetown, Devon Geography Photos/Universal Images Group via Getty Images

Das Herzogtum hat König Charles im vergangenen Jahr mehr als 24 Millionen Dollar eingebracht und er zahlt eine Steuer von 45 % auf die Einnahmen des Anwesens. Da das Herzogtum kein eingetragenes Unternehmen ist, ist er nicht verpflichtet, Steuern zu zahlen, aber König Charles entscheidet sich trotzdem dafür.

Der Prinz von Wales hat keinen Anspruch auf die Erträge oder den Gewinn aus der Veräußerung von Vermögenswerten, was eine der in der Charta festgelegten Regeln ist und auch heute noch aufrechterhalten wird. Lediglich das jährliche Einkommen aus dem Vermögen steht Prinz William, der auf eine Tradition von König Charles verzichten könnte, zu.

Verwendete Quellen:

The Guardian: Duchy of Cornwall estate worth £1bn passes to Prince William

BBC: Dartmoor Prison to stay open 'beyond 2023'

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

Prinz William: Verzichtet er auf diese große Tradition von König Charles III.? Prinz William: Verzichtet er auf diese große Tradition von König Charles III.?