Tod der Queen: Darum schafft es Prinz Harry nicht rechtzeitig

Prinz Harry habe wohl von dem Tod der Queen als letztes Familienmitglied erfahren, nur fünf Minuten vor der öffentlichen Bekanntgabe des Palastes.

Seit dem Tod von Königin Elizabeth II. gibt es laut Gala die Gerüchte, dass Prinz Harry zu spät von der Todesnachricht erfährt und daher zu spät ans Bett seiner kranken Oma kommt. Wieso bekommt der Prinz denn erst so spät von der Todesnachricht Bescheid?

Er kann keinen Abschied nehmen

Im Gegensatz zu Prinz Harry schaffen es König Charles III. und Prinzessin Anne rechtzeitig nach Balmoral in Schottland, um sich von ihrer Mutter zu verabschieden. Doch Prinz Harry ist nicht der einzige Royal, der zu spät kommt. Auch Prinz William, Prinz Edward, Prinz Andrew und Gräfin Sophie sollen laut Gala zu spät an das Krankenbett gekommen sein.

Erst um kurz nach 17 Uhr, eine halbe Stunde nach dem Tod von Queen Elizabeth II., kommen die fehlenden Royals an! Prinz Harry sitzt allerdings später allein im Flieger nach Schottland und kommt wohl erst um 20 Uhr dort an, wie TheTelegraph berichtet.

Harry wird ausgelassen

Diese Nachricht sorgt direkt für Kritik an das Königshaus, denn schließlich sei Prinz Harry benachteiligt worden. Er habe das Recht, von dem Zustand seiner Großmutter zu erfahren. Ein Insider von TheTelegraph widerspricht diesen Spekulationen jedoch, laut ihm seien alle Mitglieder des Königshauses gleich behandelt worden, so laut Gala.

König Charles ist derjenige, der beide Söhne am Morgen des 8. Septembers über den kritischen Gesundheitszustand der Queen informiert, so berichtet TheTelegraph weiter. Beide Söhne sollen sich zu dem Zeitpunkt schon auf eine Reise nach Schottland vorbereiten.

Kein Flug mehr nach Schottland

Doch Prinz Harry bekommt den beunruhigenden Anruf wohl erst viel später als sein Bruder Prinz William. So schnell einen Flug nach Schottland zu organisieren, scheint unmöglich. Außerdem erfährt Harry angeblich erst fünf Minuten vor der Öffentlichkeit vom Tod der Queen, also kurz vor 18:30 Uhr. Sein Vater habe ihn erst kurz vor der Landung in Schottland angerufen, da war Harry noch im Flugzeug. Gala zitiert den Insider, der angeblich den Grund kennt für die Benachteiligung vom Royal kennt:

Jeder versuchte, dorthin zu gelangen, wo er sein musste. Das war der Fokus. Und der König bestand darauf, dass die offizielle Erklärung nicht veröffentlicht werden darf, bis alle Familienmitglieder informiert wurden.

Premierministerin Liz Truss soll schon um 16:30 Uhr über den Tod der Königin informiert worden sein. Es gebe jedoch eine ganz einfache Erklärung, warum Prinz Harry es nicht rechtzeitig schafft: König Charles habe seinen Sohn im Flugzeug nicht früher erreichen können, so The Telegraph.

Auch interessant:

Trauer um die Queen: Deshalb trägt Prinz George bei der Beerdigung marineblauen Anzug

Beerdigung der Queen: Brief auf ihrem Sarg gibt Rätsel auf

Diamanten wohin das Auge reicht: Das passiert mit Schmucksammlung der Queen

Darum kann die Queen so kurz nach Prinz Philips Tod wieder lachen Darum kann die Queen so kurz nach Prinz Philips Tod wieder lachen