Der Ruhm zu Kopf gestiegen: Mit so verrückten Namen strafen Stars ihren Nachwuchs

  • Beyoncés kleines Mädchen heißt Blue Ivy, zu Deutsch "Blauer Efeu".
  • Der Sohn von Curtis "50 Cent" Jackson heißt Marquise.
  • Bradley Cooper hat für seine Tochter einen sehr französischen Namen gewählt: Lea de Seine.
  • Der Vorname von einer von Nicole Kidmans Töchtern lautet Sunday Rose.
  • Christina Aguilera nannte ihre Tochter Summer Rain, was "Sommerregen" auf Deutsch bedeutet.

Die Vornamen der Sprösslinge bekannter Stars tauchen immer wieder in den Medien und Netzwerken auf. Viele Promis wählen dabei gängige Namen für ihre Kleinen, wie z.B. Kate Middleton und Prince William, die ihre Kinder Charlotte und George nannten - doch nicht alle berühmten Menschen sind bei der Namensgebung ihrer Nachkommen so bescheiden...

Andere setzen bei der Nachkommenschaft eher auf verrückte Vornamen, die zwar neugierig machen, aber die Kinder selbst vielleicht später nicht so gelungen finden. Dies gilt auch und besonders für Kanye West und Kim Kardashian, die gerade ein drittes Kind bekommen haben. Nach North und Saint ist es jetzt am kleinen Chicago West, ins Rampenlicht um die bekannte Familie zu treten. Doch das Paar ist lange nicht die einzigen Promi-Eltern, die bei der Namensgebung ihrer Kinder über die Stränge schlagen! Beyoncé, Nicole Kidman und Bradley Cooper stehen stehen Kanye und Kim in nichts nach - aber seht selbst!

• Chistoph Mann
Let’s Dance: Hollywood-Stars, die das Tanzbein schwingen

Let’s Dance: Hollywood-Stars, die das Tanzbein schwingen


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen