Prinz Philip: Sein letzter Wunsch an Sohn Charles
Prinz Philip: Sein letzter Wunsch an Sohn Charles
Prinz Philip: Sein letzter Wunsch an Sohn Charles
Weiterlesen

Prinz Philip: Sein letzter Wunsch an Sohn Charles

Von Eva Delacour

Kurz vor seinem Tod bittet Prinz Philip seinen Sohn, Prinz Charles, um einen letzten Wunsch. Wir erklären euch, was dieser Wunsch mit Königin Elizabeth zu tun hat.

Prinz Philips Tod vergangenen Freitag erschüttert die Welt. Der Duke of Edinburgh verstarb am vergangenen Freitag im Alter von 99 Jahren. Trotz gesundheitlicher Probleme war Philip noch ganz bei Sinnen. So half er auch, seine Beerdigung zu planen und konnte ein letztes Mal mit seinen Familienangehörigen sprechen.

Prinz Philips letzter Wunsch

Während seines Aufenthalts im KrankenhausKing Edward VII bittet er seinen Sohn um einen Besuch, um mit ihm über die Dinge zu reden, die ihm am Herzen liegen. So besucht der Duke of Cornwall seinen Vater am 20. Februar, wobei die beiden eine sehr bewegende und offene Unterhaltung führen.

Der königliche Experte Robert Jobson erzählt der DailyMail, was der letzte Wunsch des Dukes an seinen Sohn ist: Er soll auf seine Frau, Queen Elizabeth II., achtgeben. Auch gibt er dem Thronfolger den Rat, wie er die Königsfamilie in den nächsten Jahren führen soll.

Kriegsbeil wurde begraben

Bis vor kurzem ist ein solches Gespräch zwischen Vater und Sohn nur schwer möglich gewesen. Jahrelang streiten sich die Dukes und liefern sich öffentliche Debatten. Das Gespräch zeigt nun, dass das Kriegsbeil begraben und die Familie wieder zusammengefunden hat.

Seit dem letzten Jahr stehen Prinz Philip und Prinz Charles in engem Kontakt zueinander, und auch ein Insider aus dem Königshaus bestätigt die Annäherung der beiden:

Es stand immer außer Frage, dass Philip und Charles sich geliebt haben. Es war mehr eine Frage des Respekts, der sich nun aber gezeigt hat.

Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen