Promitöchter packen aus: Wie der Ruhm ihrer Eltern sie krank macht

Promitöchter packen aus: Wie der Ruhm ihrer Eltern sie krank macht

Sie haben vermeintlich alles: Reichtum, berühmte Eltern, eine Kindheit im Überfluss. Jetzt packen aber Promitöchter aus und verraten, wie es wirklich ist, berühmte Eltern zu haben.

Sie leben im goldenen Käfig: Die Kinder der Promis kämpfen mit dem Ruhm ihrer Eltern. Schauspieler-Tochter Lilith Becker und Cheyenne Ochsenknecht packen aus.

Berühmt ab der Geburt

Sie wachsen im Überfluss auf, haben jederzeit alles und die Türen der Zukunft stehen ihnen offen. Doch allzu oft kämpft der Nachwuchs der Promis mit der Berühmtheit der Eltern. Der leuchtende Stern ihrer Eltern leuchtet nicht für sie.

Jetzt packen Lilith Becker, Cheyenne Ochsenknecht und viele andere Promi-Kinder aus. In der Vox-Sendung 7 Töchter zeigen sie die Schattenseiten der Kindheit im Rampenlicht. Lilith, Tochter von Schauspieler Ben Becker, erzählt, wie sie mit Mobbing in der Schule zu kämpfen hatte. „Lilith, fang jetzt mal an, dich zu schminken, das sieht ekelhaft aus“, ist der Satz, der in ihrem Kopf noch heute nachhallt.

Bis an den Abgrund

Auch interessant
Michael Jackson: Das ist aus Bubbles, dem Schimpansen des Sängers, geworden

Cheyenne Ochsenknecht, Tochter von Natascha Ochsenknecht, gibt Preis, wie schwer es war, echte Freunde zu finden. Die meisten wollten nur wegen des Geldes und des Ruhms Zeit mit Cheyenne verbringen.

Bei Cheyenne geht das Mobbing und die Einsamkeit so weit, dass es ihr schwer fällt, weiterzumachen: "Jetzt einen Cut setzen und alles wäre vorbei". Nur ihre Familie kann ihr helfen, die schwere Phase zu überwinden.

Kaum vorstellbar, wie sich eine Kindheit im Rampenlicht anfühlt. Beneidenswert ist das auf jeden Fall nicht!

Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen