Lavinia Wollny platzt der Kragen: "Es juckt mich nicht, was ihr Öko-Mamas darüber denkt"

Lavinia Wollny muss sich im Netz viel Kritik stellen. Mit ihrer Reaktion nimmt sie den Hater:innen die Butter vom Brot.

Im Februar kommt Lavinias Tochter Haylie zur Welt. Auf Instagram postet die Mama nicht nur Bilder von sich selbst, sondern auch von ihrem kleinen Schatz, genau wie ihr Verlobter Tim Katzenbauer. Dafür gab es laut Tag24 erst kürzlich Kritik von Oliver Pocher, der sehr auf die Privatsphäre von Kindern setzt.

Die Eltern-Community auf Instagram

Doch nicht nur von prominenter Seite bekommt die 22-Jährige viel Kritik wegen ihrer Erziehungsweise, sondern auch aus ihrer eigenen Community auf Instagram.

Kürzlich macht Lavinia eine Fragerunde und beantwortet viele Fragen ihrer Fans. Jemand möchte wissen, ob sie ihrer Tochter schon Fencheltee gebe. Die Mama antwortet daraufhin:

Seit der Geburt hat sie nebenbei noch ein wenig Fencheltee bekommen.

Kritik an Ernährungsweise

Für diese Antwort bekommt sie anschließend viel Kritik, denn einigen scheint es ganz und gar nicht zu passen, wie Silvia Wollnys Tochter ihr Kind ernährt. Den Hate, die sie bekommt, veröffentlicht sie in ihrer Instagram-Story und wehrt sich gegen alle, die sie für den Umgang mit ihrem Kind kritisieren.

Sie gibt zu bedenken, dass jede Mutter ihren eigenen Weg habe, wie sie ihr Kind ernährt und dass sie wisse, dass in der Muttermilch alle wichtigen Nährstoffe enthalten seien. Es sei aber auch ihre Sache, ob sie ihrem Kind von Geburt an zusätzlich Tee gibt oder nicht.

Mir ist es egal, was andere denken. Ich erziehe meine Tochter so, wie ich denke, dass es richtig ist. Ich glaube, würde ich alles falsch machen, würde es meiner Tochter nicht so gut gehen.

"Ihr Öko-Mamas"

Doch das ist noch nicht alles, was sie auf dem Herzen hat. Es geht noch weiter:

Es juckt mich nicht, was ihr Öko-Mamas darüber denkt. Ich erziehe meine Tochter so, wie ich das will. Erzieh du dein Kind/Kinder, so wie du es für richtig hältst, und ich mach das bei meiner Tochter. Fass dir an deine eigene Nase und gut ist.

Deutliche Worte! Doch Lavinia bekommt nicht nur Hass im Netz zu spüren, sondern auch viele liebe Kommentare, die sie unterstützen und in denen steht, sie solle bloß nicht auf die Kritiker:innen hören.

Mehr zum Thema:

Lavinia Wollny füttert Baby mit falscher Milch: "Ich lasse mir nicht reinreden"

Lavinia Wollny: Romantische Liebeserklärung an ihren Frischvermählten

Erstes Babybild: Lavinia Wollny veröffentlicht endlich ein Foto von ihrer kleinen Tochter!

Lavinia Wollny: Komplikationen bei Kaiserschnitt Lavinia Wollny: Komplikationen bei Kaiserschnitt