Sarafina Wollny spricht Klartext: Sind sie und Ehemann Peter getrennt?

Sarafina Wollny beantwortet auf Instagram die Frage nach ihrem Beziehungsstatus.

Bei den Wollnys geht es hektisch zu, das beweisen auch die derzeitigen Folgen auf RTL Zwei. Wie dort zu sehen ist, plant ein Teil der Familie die Auswanderung in die Türkei. Sarafina hält ihre Fans via Instagram auf dem Laufenden und erzählt dort oft aus ihrem Leben.

Immer was los

Über die Auswanderung, die mittlerweile nun schon ein paar Monate her ist, verrät sie auch das ein oder andere Detail, so hat es beispielsweise kürzlich Probleme mit ihrer Wohnung in ihrer Wahlheimat gegeben.

Auch über die Zwillinge spricht sie in ihren Storys, postet Fotos von Casey und Emory und gibt Updates zur Entwicklung der Twins, die inzwischen schon über ein Jahr alt sind. Für solche Updates aus ihrem Leben nutzt die zweifache Mama oft das Q&A-Tool auf Instagram.

Häufig beantwortet sie in den Fragerunden die Fragen ihrer neugierigen Fans, die alles aus dem Leben von Silvia Wollnys Tochter wissen wollen. So will jemand aus ihrer Community unter anderem wissen, ob Sarafina und Peter in ihrer Beziehung jemals eine Pause gehabt haben.

Sind die beiden noch zusammen?

Auf diese Frage antwortet die 27-Jährige, dass sie und ihr Mann, mit dem sie seit 2019 verheiratet ist, nie eine Beziehungspause gehabt haben. Jemand anderes fragt daraufhin, wie es derzeit um die Beziehung von Sarafina und Peter Wollny steht: "Habe gelesen, dass ihr getrennt sein sollt. Das stimmt doch nicht… oder?"

Daraufhin reagiert die Zweifachmutter geschockt: "Ich weiß nicht, wer das schreibt, aber nein, wir sind NICHT GETRENNT!" Das scheint jetzt auch wirklich dem oder der Letzten klar geworden zu sein!

Mehr zum Thema:

Sarafina Wollny im Schock: Übel betrogen in der Türkei!

Sarafina Wollny entsetzt: Plötzlich wohnen in ihrer Wohnung fremde Leute!

"Was stimmt mit dir nicht?": Sarafina Wollny wehrt sich gegen Hater

Baby Nummer 3 unterwegs? Sarah Harrison spricht Klartext Baby Nummer 3 unterwegs? Sarah Harrison spricht Klartext