Amber Heard: Ermittlungen wegen Meineids laufen

Gegen die Schauspielerin wurden Ermittlungen wegen Meineids eingeleitet.

Der Prozess von Johnny Depp und Amber Heard hat Menschen weltweit in Atem gehalten, jeden Tag sind neue Details aus der Ehe des Schauspielerpaars ans Licht gekommen. Viele Zeug:innen wurden gehört, darunter auch eine Polizistin und eine Ärztin.

Klage verloren

Anfang Juni kommt das Gericht zu einem Urteil in dem Verleumdungsprozess: Johnny Depp bekommt recht und Amber Heard muss 10,4 Millionen US-Dollar Schadensersatz an ihren Ex-Mann zahlen.

Eine Pleite für die Schauspielerin, die ihren Ex doch ebenfalls wegen Verleumdung verklagt hat. Ihr könnte sogar aufgrund widersprüchlicher Aussagen während des Verfahrens erneut der Prozess gemacht werden.

Prozess in Australien

Doch nicht nur in den USA könnte die 36-Jährige vor Gericht gestellt werden, sondern auch in Australien, wie Entertainment Today Canada berichtet. Gegenüber dem Portal sagt ein Sprecher des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasser und Umweltschutz, dass gegen Heard ermittelt werde.

Der Vorwurf, dass sie unter Eid falsche Aussagen getätigt hat, geht auf das Jahr 2015 zurück, als Heard nach Australien eingereist ist. Bei einer Einreise mit einem Haustier muss es für zehn Tage in Quarantäne, welche Heard umgangen hat, als sie mit ihren Hunden das Land betrat.

In dieser Sache hat es bereits 2016 einen Prozess wegen zwei Verstößen gegen das Quarantänegesetz gegeben, in dem sie eingeräumt hat, die Papiere für die Quarantäne gefälscht zu haben, woraufhin sie mit einer Geldstrafe belegt wurde.

Fall könnte neu aufgerollt werden

Doch an dieser Stelle endet die Geschichte nicht, denn laut Entertainment Today Canada wurde der Prozess im vergangenen Jahr neu aufgerollt. Der Grund: Es soll der Verdacht bestanden haben, dass die Schauspielerin über die Umstände, unter denen sie ihre Haustiere nach Australien gebracht hat, gelogen haben könnte.

Der Sprecher des australischen Ministeriums für Landwirtschaft, Wasser und Umwelt sagt im Oktober 2021 gegenüber E! News, dass "das Ministerium versucht, Zeugenaussagen zu erhalten, und sobald diese vorliegen, wird der Direktor der Staatsanwaltschaft prüfen, ob die Beweise ausreichen, um eine Weiterverfolgung der Angelegenheit zu rechtfertigen". Laut dem Sprecher des Ministeriums, so ET Canada, seien die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen.

Mehr zum Thema:

Amber Heard: Wie will sie die 10 Millionen Schadenersatz an Johnny Depp bezahlen?

Johnny Depp gewinnt Prozess gegen Amber Heard: Jetzt muss er sich der nächsten Klage stellen

Amber Heard ist erschöpft: Jetzt trifft sie eine radikale Entscheidung

Amber Heard: Hat die Schauspielerin im Prozess gegen Johnny Depp Meineid geleistet? Amber Heard: Hat die Schauspielerin im Prozess gegen Johnny Depp Meineid geleistet?