Untergetaucht? Hier soll sich Amber Heard derzeit unter falscher Identität aufhalten

Will sie sich etwa vor den Konsequenzen ihres Handelns drücken? Amber Heard hatte einen Prozess gegen ihren Ex Johnny Depp angestrebt. Ihrer Aussage nach soll er während der Beziehung unter anderem gewalttätig gewesen sein. Den Prozess hat die 36-Jährige letzten Endes verloren - versucht sie jetzt etwa unterzutauchen?

Die Aquaman-Darstellerin hat den langwierigen Prozess gegen ihren Ex verloren und muss zudem mehrere Millionen Dollar Schadenersatz zahlen. Während Johnny nun daran arbeiten kann, wieder ein normales Leben zu führen, scheint Amber einen ganz anderen Plan zu verfolgen.

Falscher Name: Will Amber Heard jetzt untertauchen?

Das will nun die Bild erfahren haben. Unter Berufung auf spanische Medien und eigene Quellen berichtet die Zeitung, dass Amber Heard schon häufiger auf Mallorca gesichtet wurde - zusammen mit ihrer Tochter und ihrer Freundin.

Dabei soll es sich nicht nur um einen kurzen Urlaub handeln: Wie die Zeitung weiterhin schildert, habe sich Heard unter falschem Namen ein Haus in Costix gemietet. und dieser Name soll ausgerechnet Martha Jane Cannary sein - der Name einer Western-Heldin, besser bekannt als mit "Calamity Jane".

Auf Mallorca umgibt sich Amber mit fragwürdiger Gesellschaft

Das Haus, in dem die Schauspielerin wohnt, soll der Familie der ehemaligen Präsidentin Maria Antónia Munar gehören - Letztere musste nach Korruptionsvorwürfen das Amt räumen und zudem eine Haftstrafe antreten.

Ebenfalls lesenswert:

Schwangere Aurora Ramazotti verrät endlich das Geschlecht ihres Babys

Netflix hat jetzt seine eigene Sissi: Staffel 1 von "Die Kaiserin" ist online

"War wirklich heftig": Laura Müller berichtet über die Folgen von Hurrikan Ian

Amber Heard: Ermittlungen wegen Meineids laufen Amber Heard: Ermittlungen wegen Meineids laufen