Nach Trennung: Natalia will den Nachnamen von Vitali Klitschko nicht mehr tragen

Aus und vorbei. Nach über 20 Jahren Ehe haben der einstige Box-Weltmeister Vitali Klitschko und seine Frau Natalia im vergangenen August ihre Trennung bekannt gegeben. Man habe sich im Guten getrennt - dennoch will Natalia augenscheinlich einen deutlichen Schlussstrich ziehen.

L'abus d'alcool est dangereux pour la santé.

Immer mehr Frauen wollen nicht mehr nur "die Freundin von", "die Frau von" oder gar "die Ex von" sein - so auch Natalia Klitschko. Nach der Trennung von ihrem Noch-Ehemann Vitali will sie nun auch nicht mehr heißen wie er.

Natalia Klitschko will wohl einen Neuanfang - und einen anderen Namen

Im Gespräch mit dem Spiegel spricht Natalia über die Ehe mit dem heutigen Kiewer Bürgermeister, die Trennung - und über ihre Zukunftspläne. Die beinhalten im wesentlichen einen Neuanfang, vor allem in Bezug auf ihre öffentliche Wahrnehmung:

Ich will, dass sie sagen: Das ist Natalia Yegorowa, die wir 25 Jahre lang Natalia Klitschko genannt haben.

Die 48-Jährige will den Nachnamen ihres Ex-Partners ablegen und wieder ihren Mädchennamen annehmen. Zudem wolle sie nun in ein Leben "mit weniger Routinen" starten - denn das sei etwas gewesen, was sie in ihrer Ehe als störend und teilweise auch langweilig empfunden habe.

Sie will in der Öffentlichkeit nicht nur "die Klitschko-Ex" sein

Die dreifache Mutter hat zudem nicht vor, immer nur "die Ex von" zu bleiben. Bereits damals habe es sie gestört, dass man sie anfangs immer Natalie genannt hatte - denn "Vitali und Nathalie" habe sich so melodisch angehört, dass es vielen wohl egal war, dass das gar nicht ihr richtiger Name ist. damit soll nun Schluss sein - so, wie mit der Ehe der beiden.

Auch interessant:

Brad Pitt verarbeitet Trennung durch neues Hobby und zeigt es uns in Finnland

George Clooney: Aus diesem Grund wollte er nie Julia Roberts daten

Aus der Traum vom Auswandern, aber Silvia Wollny gibt nicht auf!

Topmodel Theresia Fischer: Trennung von Gatte Thomas Topmodel Theresia Fischer: Trennung von Gatte Thomas