Hartz IV-Tochter will sauber machen. Zuschauer empört über Reaktion der Familie

Hartz IV-Tochter will sauber machen. Zuschauer empört über Reaktion der Familie

„Armes Deutschland“! Die kleine Laura muss im größten Chaos leben und entschließt sich dazu, selber aufzuräumen - doch die Reaktion ihrer Familie macht die Zuschauer einfach nur sprachlos.  

RTL II zeigt mit seiner Sendung „Armes Deutschland - Deine Kinder“ immer wieder Fälle von Menschen, die am Existenzminimum leben. So auch die Familie der 11-Jährigen Laura. Zu acht wohnen sie in einem Haus, das die Zuschauer durch seine Messi-Zustände schockiert

Auch interessant
Talentshow: Opernsängerin reißt sich das Kleid vom Leib

Laura will aufräumen

Vielleicht durch den Besuch des TV-Teams motiviert, hat sich die 11-Jährige Laura vorgenommen, endlich ein eigenes Zimmer zu beziehen. Dafür hat sie sich das Erdgeschoss ausgesucht, das bisher für die Familie als Rumpelkammer gedient hat. Es scheint, als sei die Familie auf die oberen Stockwerke ausgewichen, als das Chaos dort zu groß wurde. Jetzt will Laura sich hier einrichten - und muss vorher natürlich den Dreck, der sich über die Jahre angesammelt hat, loswerden.

Reaktion der Familie schockiert TV-Zuschauer  

Doch Hilfe bei ihrem Projekt kann die 11-Jährige von ihrer Familie nicht erwarten. Als sie sich einen ungenutzten Rollstuhl nimmt, um den Müll nach draußen zu transportieren, wird sie sogleich von ihrer Mutter angefahren: „Ey, wo willst du denn mit dem Mist hin?“ Als Laura antwortet, dass sie den Müll nach draußen bringen will, folgt ratloses Schweigen. Offenbar ist der Familie nicht bekannt, dass man seinen Müll auch außerhalb des Hauses entsorgen kann. Doch es ist die Reaktion der Familie auf Lauras Frage nach Hilfe, die die Zuschauer empört zurücklässt: Von der Mutter kommt ein einfaches „Nö“ und selbst der kleine Bruder gibt trotzig zurück: „Ich helfe dir nicht.“

TV-Team greift ein 

Schließlich ist selbst das Kamerateam fassungslos und fragt nach. Die Argumentation der Mutter: „Sie wollte doch ein Zimmer, nicht ich. Ich hab ihr auch nicht gesagt, sie soll aufräumen.“ Und auch Lauras größte Schwester erklärt: „Sie ist 11 Jahre alt, sie kann doch alleine aufräumen“, während die mittlere sagt, dass es ihr schlicht egal sei, was Laura mache. Es ist diese ignorante Herzlosigkeit, die den Zuschauer betroffen macht - und mit der Frage zurücklässt: Was für Zustände sind das bloß, in dem diese diese Kinder aufwachsen müssen?

Die Sendung „Armes Deutschland“ sorgt immer wieder für Schlagzeilen: Etwa weil eine schwangere Hartz-IV-Mutter am Rauchen festhält oder weil ein Hartz-IV-Paar mit 14 (!) Kindern nichts gegen weitere Kinder einzuwenden hätte

Quelle: RTL II 

• Sophie Kausch
Weiterlesen