TV-Schock: Große Sorge um Carmen Nebel

TV-Schock: Große Sorge um Carmen Nebel

Carmen Nebel ist eine Ikone der TV-Unterhaltung. Doch die aktuelle Entwicklung bereitet ihren Fans und ihr selbst große Sorgen. Sogar die Fernsehzukunft von Carmen Nebel könnte in Gefahr sein.

Lange galt die Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ dem ZDF als Quotengarant. Doch nun erlebt die Moderatorin mit ihrem Format einen Quoteneinbruch. Viele fragen sich: Wird die Moderatorin bald in Zwangsrente geschickt? 

So tief wie seit 14 Jahren nicht mehr sank die Zuschauerquote zuletzt. Nur 3,09 Millionen Zuschauer schalteten „Willkommen bei Carmen Nebel“ ein, wo es früher noch gut bis zu acht Millionen waren. Carmen selbst wollte sich zu ihrem Quoten-Tief bisher nicht äußern.

Nebels Vertrag mit dem ZDF läuft noch bis Ende 2019. Insider gehen davon aus, dass dieser dann nicht verlängert und die Moderatorin stattdessen in TV-Rente geschickt wird. Schon jetzt sei die Sondersendung „Heiligabend mit Carmen Nebel“, welche seit 2012 läuft, aus dem Programm gestrichen worden. 

Auch interessant
Michael Jackson: Das ist aus Bubbles, dem Schimpansen des Sängers, geworden

Außerdem zeigte sich das ZDF zuletzt bemüht, jüngere Moderatorinnen für seine Schlager-Sendungen zu gewinnen. Es fielen Namen wie Stefanie Hertel oder Vanessa Mai als mögliche Nachfolgerinnen. Laut ZDF seien für 2019 nur noch drei Sendungen mit Carmen Nebel geplant (früher waren es bis zu sieben jährlich). Wie und ob es danach weiter geht, ist bisher noch nicht bekannt.

Mehr TV-News:

Gibt es ein Drehbuch bei Bares für Rares? 

Daniela Katzenberger: Neue Show soll ihre Rettung werden 

Fred Eilig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen