Helene Fischer: Verlobung mit Freund Thomas Seitel auf den Malediven

Die hochschwangere Helene Fischer und ihr Freund Thomas Seitel sollen sich ganz romantisch auf den Malediven verlobt haben.

Helene Fischer ist hochschwanger, wovon ihr Ex-Freund Florian Silbereisen als einer der ersten erfuhr. Obwohl die Baby-News doch eigentlich erfreulich sind, fühlt sich Helene trotzdem aus ihrem Umfeld verraten, denn sie hätte das Baby-Geheimnis gerne selbst ausgeplaudert - stattdessen hat das jemand aus ihrem Umfeld für sie in die Hand genommen.

Verlobung im Paradies

Beruflich muss die Schlagersängerin nun aber Baby-bedingt erst einmal kürzer treten und spricht erst vor wenigen Stunden darüber, wie es dann mit ihrer Karriere, die derzeit durch die Decke geht, weitergehen soll.

Doch damit nicht genug, denn die Schlagzeilen um die 37-Jährige reißen einfach nicht ab. Wie die Bild-Zeitung berichtet, sollen sich Helene Fischer und ihr Freund und Vater ihres ungeborenen Kindes, Thomas Seitel, verlobt haben.

Romantisches Dinner am Strand

Für die Verlobung hat das Paar angeblich einen ganz besonderen Ort gewählt: Nicht etwa das triste Deutschland, sondern mitten im Indischen Ozean, genauer gesagt auf der Malediven-Insel Kunfunadhoo, soll Thomas ihr bei einem romantischem Candle-Light-Dinner einen Antrag gemacht haben.

Dieser Ort liegt Helene sehr am Herzen, denn auf die Malediven zieht sie sich gerne zurück und ist dort vollkommen unbeobachtet, weswegen sie dort so gut abschalten kann. Sowohl mit Thomas als auch mit ihrem Ex Florian Silbereisen, über den sie vor kurzem erst ein Lied gesungen hat, ist sie öfter auf die Inselgruppe geflogen.

Überschwemmungen in Indien: Brautpaar paddelt in einem Kochtopf zu seiner Hochzeit Überschwemmungen in Indien: Brautpaar paddelt in einem Kochtopf zu seiner Hochzeit