Mehrwöchiges Aus für zwei ARD-Serien: Ist die Sommerpause ein Hinweis auf das Ende der Telenovelas?

Seit 2005 und 2006 sind "Sturm der Liebe" und "Rote Rosen" aus dem Programm der ARD nicht mehr wegzudenken - oder etwa doch? Der Sender verkündet eine Sommerpause der Telenovelas. Könnte dies das Aus der Serien bedeuten?

Fans von Rosalie Engel, Carolin Lamprecht und Tina Kessler dürfte eventuell eine schlechte Nachricht erwarten. DWDL berichtet, dass die zwei TV-Formate "Sturm der Liebe" und "Rote Rosen" vorerst in eine mehrwöchige Sommerpause gehen.

Sommerpause - ohne Ende?

Das hat auf Nachfrage von DWDL auch der Sender bereits bestätigt. Generell ist an einer Sommerpause an sich nichts auszusetzen. Auch in den vergangenen Jahren mussten Fans sich in den Sommermonaten immer wieder gedulden.

Allerdings wurden in der Zeit zumindest alte Folgen der Serien gezeigt. Dieses Jahr ist nicht nur unbekannt, wie viele Wochen die Telenovelas genau pausieren. Es werden auch keine Wiederholungen gezeigt.

Neue Formate im Test

Stattdessen will ARD die Sendezeiten von "Rote Rosen" und "Sturm der Liebe" nutzen, um neue Formate zu testen, wie DWDL erfahren haben will. Das bestätigt, was seit Längerem im Raum steht. Ein Ende der Serien ist möglich!

Beide Formate wurden im letzten Jahr offiziell bis Ende 2022 verlängert. Mittlerweile wurde die Verlängerung auf Herbst 2023 ausgeweitet. Doch beide Formate kämpfen mit abnehmenden Einschaltquoten. Sollten andere Formate bei den Zuschauer:innen besser ankommen, könnte es das baldige Aus der Serien bedeuten!

Weitere Infos im Video.

Auch interessant:

"Rote Rosen": Brigitte Antonius gibt überraschende Antwort auf Frage nach dem schönsten TV-Moment

"Rote Rosen"-Star Hakim-Michael Meziani spricht über seine angsterfüllte Kindheit

Star aus 'Sturm der Liebe' verstirbt mit nur 34 Jahren

"Sturm der Liebe": Ende der Sommerpause steht offiziell fest "Sturm der Liebe": Ende der Sommerpause steht offiziell fest