Sophia Thiel: Ihre Krankheit hat sich angefühlt "wie ein Todesstoß"

Sophia Thiel spricht ganz offen über ihre Essstörung und welchen Weg sie in Zukunft in der Fitnesswelt einschlagen will.

Sophia Thiel: Ihre Krankheit hat sich angefühlt "wie ein Todesstoß"
Weiterlesen
Weiterlesen

Im Jahr 2019 ist sie eine der berühmtesten Fitness-Influencerinnen Deutschlands und dann verschwindet sie plötzlich von der Bildfläche. Was ist mit Sophia Thiel passiert?

Diagnose "Bulimia nervosa"

Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen erklärt die ehemalige Fitness-Influencerin selbst, was genau ihr widerfahren ist. Sie hat eine Zusammenbruch und bekommt die Diagnose "Bulimia nervosa", eine Essstörung, die aus Fressattacken besteht und in der Folge zwanghaftes Übergeben nach sich zieht.

Die Diagnose kommt für sie wie ein Schock, es hätte sich wie ein "Todesstoß" angefühlt, wie sie Watson zitiert, auch von "einem Monster in ihr", spricht sie. Für sie eine Folge des Wahns nach Perfektionismus, eine gefährliche Spirale, die bis heute hart an ihr nagt. Im Interview erklärt Sophia Thiel:

Mich regt es auf, dass Influencer sich als unfehlbar zeigen und dadurch einen wahnsinnigen Druck ausüben auf die Menschen, die ihnen folgen. Man vergleicht sich und wird so unglücklich, weil man diesem Ideal niemals gerecht werden kann.

Sophia Thiel: "Ich will kein Fitness-Erklärbär mehr sein"

Ihr Körper hätte nicht mehr so funktioniert, wie sie wollte und der Druck, wieder in Top-Form zurück auf den Bildschirmen zu landen, war zu groß. Mithilfe einer Therapie schafft sie es aus dem Teufelskreis heraus.

Im Januar 2021 meldet sie sich zurück, so wie sie ist. So will sie heute offen über ihre Probleme sprechen in Bezug auf Fitness und Ernährung und nicht wie vorher als "Fitness-Erklärbär" wie sie selbst sagt.

Riccardo Simonetti: Sein hartes Urteil über den Rückzug von Sophia Thiel Riccardo Simonetti: Sein hartes Urteil über den Rückzug von Sophia Thiel