Wolfgang Bahro hat ein neues Projekt: Jo Gerner legt bei GZSZ kleine Drehpause ein

Gute Zeiten, schlechte Zeiten ohne Wolfgang Bahro alias Dr. Jo Gerner können sich besonders hartgesottene Fans wohl kaum vorstellen. Für ein paar Wochen werden sie wohl aber trotzdem auf ihn verzichten müssen: Im Herbst legt der Schauspieler eine Drehpause ein.

Natürlich brauchen auch Schauspieler:innen mal eine kleine Auszeit. Wofgang Bahro ist da keine Ausnahme. In diesem Herbst wird er für einige Zeit nicht vor der Kamera stehen; auf die faule Haut wird er sich in der Zeit aber nicht legen.

Lesetour durch Deutschland

Auch in seinem Privatleben scheint den Schauspieler Dr. Jo Gerner nicht so ganz loslassen zu wollen. Während seiner Drehpause, die zwischen dem 12. und 31. Oktober vorgesehen ist, geht das Soap-Urgestein auf Tournee. Mit im Gepäck: seine Memoiren Immer wieder Gerner: Mein Leben als Bösewicht der Nation, in denen seine Fernsehrolle laut TV Movieden zentralen Punkt einnimmt.

Auch wenn er also nicht wirklich einen wohlverdienten Urlaub antritt: Ein bisschen aus Berlin geht es für ihn dank seiner Tour dann doch. Seine Lesungen sind u. a. in Dresden, Hamburg, Bochum, Stuttgart und Köln geplant.

Wolfgang Bahro: ein zugänglicher Star

Es scheint, dass sich Wolfgang Bahro darauf freut, ein wenig aus dem Drehalltag ausbrechen zu können und die Nähe der Gerner-Fans zu genießen. Gegenüber RTL sagt er:

Wenn ich im Studio stehe, fehlt mir die direkte Reaktion des Publikums. Und in der Serie sehen die Zuschauer ja nur Jo Gerner. Ich freue mich auf den Applaus, das Lachen und den einen oder anderen gemeinsamen rührenden Moment. Und verspreche im Tausch dafür ungewöhnlich viel von dem Typen zu offenbaren, der Jo Gerner spielt.

Nicht nur Stars und Sternchen dürfen dem GZSZ-Bösewicht per Video Fragen stellen, auch den Fans soll es möglich sein, Bahro mit Fragen zu löchern. Wenn sich das nicht nach einem guten Event anhört!

GZSZ-Aus für Wolfgang Bahro? Jo Gerner verlässt den Kolle-Kiez GZSZ-Aus für Wolfgang Bahro? Jo Gerner verlässt den Kolle-Kiez