Radikales Karriere-Aus: Conchita Wurst hat ausgedient

Radikales Karriere-Aus: Conchita Wurst hat ausgedient

Mit dem Sieg beim Eurovision Song Contest 2014 wird Conchita Wurst in ganz Europa schlagartig berühmt - doch wie es scheint, hat die Diva ausgedient!

Conchita Wurst heißt die Kunstfigur, mit der der österreichische Künstler Tom Neuwirth ganz Europa im Sturm erobert. Als er 2014 den ESC mit dem Song "Rise Like A Phoenix" gewinnt, wird er mit seiner Conchita schlagartig berühmt. Doch schon seit längerer Zeit kündigt Tom Neuwirth an, Conchita "töten" zu wollen. Und, wie die Augsburger Allgemeine berichtet, scheint es jetzt soweit zu sein!

Conchita Wurst: Radikale Veränderung 

Tom Neuwirth verabschiedet sich von Conchita Wurst - und hängt die schwarze Perücke erstmal an den Nagel. Stattdessen will der Österreicher seine Fans jetzt mit einem völlig neuen Sound überraschen: Er veröffentlicht den Song "Trash All the Glam" (Deutsch: "Wirf den ganzen Glamour in den Müll") und statt gefühlvoller Ballade wirkt der Sound härter und elektronischer. Auf dem Cover der Single nennt sich Neuwirth lediglich "Wurst" und zeigt sich gänzlich in schwarzes Latex gehüllt. 

Conchita soll männlicher werden  

Dass es Conchita in der Form nicht mehr lange geben sollte, kündigt sich bereits längere Zeit an: So sagt Neuwirth in einem Interview mit der Welt vor zwei Jahren, dass er Conchita nicht mehr brauche und er sie töten müsse. Statt als die divenhafte und bärtige Kunstfigur tritt Neuwirth kürzlich erst mit Glatze auf - eine radikale Veränderung. Wie die Fans diese annehmen werden, bleibt erstmal abzuwarten. Eines ist sicher: Spannend ist es immer, wenn ein Künstler sich gänzlich neu erfindet...

• Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen