Patricia Blanco: "Hinter meinen OPs stand Scham"

Die Tochter von Roberto Blanco packt im Interview mit Bild über ihre Vergangenheit aus und geht hart mit sich selbst und mit ihrem Vater ins Gericht.

Patricia Blanco: "Hinter meinen OPs stand Scham"
© Tristar Media@Getty Images
Patricia Blanco: "Hinter meinen OPs stand Scham"

Viele Kinder von berühmten Leuten haben es nicht leicht, weil sie in der Öffentlichkeit groß werden und hohe Maßstäbe an sie angelegt werden. Davon kann auch Patricia Blanco ein Lied singen. Im Interview mit Bild erzählt sie, wie schwer ihre Kindheit für sie war, denn sie hatte mit vielen "Vorurteilen und Voreingenommenheit" zu kämpfen. Sie erzählt:

Ja, ich habe einen berühmten Vater. Viele denken, dass es einem doch nur die Türen öffnet. Stimmt. Es bedeutet aber auch, dass jeder deiner Schritte beobachtet wird und du immer an den Taten deines Vaters gemessen wirst. Später in der Pubertät, habe ich nicht den Absprung geschafft, mich selbst zu finden. Ich habe mich verloren.

Mit der Vergangenheit hat sie noch nicht abgeschlossen

Auch heute hat sie noch nicht alles verarbeiten können, wie sie weiter berichtet:

Meine Seele hat heute noch viele Narben und Verletzungen: Ich weiß, was Vorurteile bedeuten, ich bin mit ihnen groß geworden. Ich habe immer noch starke Verlustängste. Auch hier reagiere ich leider meinem Partner gegenüber mit Aggression!

"Finanziell ungleiche Partnerschaft"

Außerdem ergänzt Patricia Blanco, dass sie aktuell in einer "finanziell ungleichen Partnerschaft" lebe und sie diese "Rolle" nicht wolle. Die 51-Jährige erzählt auch, dass sie sich aufgrund ihrer schweren Kindheit und Jugend mit Naschen getröstet habe und sie immer gegessen habe, "wenn es ein Problem gab".

Sie habe mit ihrem Gewicht "eine Schutzhülle" um sich herum aufgebaut. Das ging so weit, dass sie ihren "Körper nicht zeigen" wollte und viele Dinge wie an den Strand gehen oder ins Schwimmbad, nicht gemacht hat.

Der Grund für ihre Operationen

Irgendwann hat sie sich dann zu einer Magen-OP entschieden und laut Bild ihr Gewicht drastisch reduziert, auch hat sie das eine oder andere an ihrem Körper machen lassen. Warum sie sich für diese Operationen entschieden hat, erklärt sie wie folgt:

Hinter meinen OPs stand Scham. Hinter meiner Wut die Traurigkeit. Hinter meinen Trash-Formaten der Wunsch nach Anerkennung und Liebe.

Verwendete Quelle:

Bild: SCHONUNGSLOSE ABRECHNUNG VON PATRICIA BLANCO – MIT SICH SELBST: „Meine Seele hat viele Narben“

Familiendrama, Trennungen, Reality-Shows: Das turbulente Leben von Patricia Blanco Familiendrama, Trennungen, Reality-Shows: Das turbulente Leben von Patricia Blanco