Willow Smith erleidet psychische Störung, weil ihre Mutter sich von ihr abwendet

Will Smiths Ohrfeige bei den Oscars erschüttert die gesamte Familie Smith. Auch wenn sie sich zunächst als eingeschworene Gemeinschaft zeigen, lösen sich nun die Zungen der Familienmitglieder. Willow Smith bedauert, dass ihre Mutter in einer entscheidenden Phase ihres Lebens nicht für sie da gewesen ist.

Die Smiths haben in den letzten Monaten einige Schicksalsschläge zu verkraften, doch sie halten zusammen und blickten nach vorne. So sind nach Will Smiths Ohrfeige bei den Oscars alle Augen auf die berühmte Familie gerichtet, vor allem Jada Pinkett Smiths Podcast Red Table Talk wird genauestens unter die Lupe genommen.

In einer der Episoden wird berichtet, dass die junge Willow, die unter Angstzuständen leidet, ihrer Mutter verzeihen musste, dass sie nicht für sie da war, als sich ihre Störung bemerkbar machte.

Willow Smith packt aus

Ireland Baldwin, die Tochter von Kim Basinger und Alec Baldwin, ist bei Willow Smiths Geständnis dabei. In dem Podcast unterhalten sich die beiden jungen Frauen über die Schwierigkeiten, Kinder von Superstars zu sein und gleichzeitig mit der psychischen Gesundheit zu kämpfen.

Willow Smith gibt zu, dass sie lernen musste, ihrer Mutter Jada Pinkett Smith zu "verzeihen", dass sie ihre Ängste ignoriert hatte, als sie auftraten, und sie nicht ernst genommen hatte.

"Puh. Das war hart", erinnert sich die junge Sängerin. "Ich habe das Gefühl, dass sie, als ich älter wurde, meine Ängstlichkeit nicht verstanden hat. Denn als sie älter wurde, hatte sie gesehen, wie ihre Freunde starben. Sie hatte so viel erlebt, dass ihr meine Probleme ...", Ireland Baldwin setzt ihren Satz fort: "kleiner vorkamen".

Jada Pinkett Smith mit der gleichen Störung

Willow Smith fügt hinzu: "Es war für mich als Kind sehr frustrierend, weil ich dachte: 'Wie kannst du meinen inneren und emotionalen Kampf nicht sehen?'". Die junge Frau sagt jedoch, dass sie diesen Abschnitt ihres Lebens und ihr Bedauern inzwischen mit ihrer Mutter besprochen hat.

"Aber erst kürzlich hatten wir ein Gespräch, und sie sagte: 'Ich wusste nicht, dass ich selbst Angstzustände habe'", berichtet Willow Smith. "Sie hat sie so viele Jahre lang weggeschoben, als ob sie keine Ahnung davon hätte", stellt die Künstlerin fest. "Also musste ich ihr ein bisschen verzeihen, dass sie gesagt hat: 'Ja, ja, ja, ich verstehe, aber es ist wirklich nicht so schlimm'".

Mehr zum Thema:

Will Smiths Karriere in Gefahr: Einflussreicher Hollywood-Manager vergleicht Ohrfeige mit Ukraine-Krieg

Jada Pinketts Liebhaber widmet ihr einen Song, während ihre Ehe mit Will Smith in die Brüche geht

Will Smiths Ohrfeige bei den Oscars: Chris Rock nimmt auf ungewöhnliche Weise Rache

Will Smiths Ohrfeige bei den Oscars: Ehefrau Jada reagiert völlig unerwartet

Aus dem Französischen übersetzt von Ohmymag Frankreich

Will Smith ohrfeigt Chris Rock wegen geschmacklosem Witz: Jada Pinkett Smith wegen Krankheit kahlköpfig Will Smith ohrfeigt Chris Rock wegen geschmacklosem Witz: Jada Pinkett Smith wegen Krankheit kahlköpfig