"Natürlich brauche ich das Geld": Darum nimmt Tina Ruland am Dschungelcamp teil

Schauspielerin Tina Ruland ist hart gesotten, doch die Corona-Krise hat auch sie in die Knie gezwungen. Jetzt gehts für sie ins Dschungelcamp.

Das Dschungelcamp ist zurück und findet diesmal im südafrikanischen Dschungel statt. Mit von der Partie sind unter anderem Lucas Cordalis, Harald Glööckler und Schauspielerin Tina Ruland.

Während Harald Glööckler eher aus Langeweile teilnimmt und sich für den Dschungel sogar botoxen lässt, geht es für Tina Ruland aus einem sehr ehrlichen und menschlichen Grund ins Camp.

Tina Ruland braucht das Geld

Gegenüber der Zeitschrift Bunte spricht die 55-jährige Schauspielerin kurz vor ihrem Abflug nach Südafrika ganz offen über ihre Beweggründe:

Sagen wir es so: Ohne Geld wäre ich nicht gegangen, ganz klar, da will ich ehrlich sein.

Schuld an ihrer Bredouille ist natürlich die Corona-Krise, denn wie viele andere Künstler hat auch Ruland stark und den Einschränkungen gelitten.

Bereits in der Vergangenheit wurde sie viele Male angefragt, doch bis der Drehstopp durch Corona sie voll erwischt hat, hat sie immer abgesagt:

Um meine Grenzen kennenzulernen, muss ich jedenfalls nicht ins 'Dschungelcamp', die habe ich als alleinerziehende Mutter zweier Söhne und nach 30 Jahren im Schauspielgeschäft wirklich genügend ausgetestet.

Ihr Söhne sind weniger begeistert

Und apropos Söhne: Vor allem ihr 17-jähriger Sohn Javis ist von Mamas Teilnahme am Dschungelcamp weniger begeistert.

Während der 11-jährige Vidal das Ganze eher wie ein großes Abenteuer sehe, musste Tina Ruland ihrem älteren Sohn versprechen, nicht peinlich zu sein.

Am 21. Januar startet die 15. Staffel der Reality-TV-Show, dann können alle Zuschauer live beurteilen, ob sie ihr Versprechen hält oder nicht.

Vor Dschungelcamp-Dreh: Tina Ruland im Hotel von wilden Affen überrascht! Vor Dschungelcamp-Dreh: Tina Ruland im Hotel von wilden Affen überrascht!