"Hartz und herzlich": Deshalb wurde Michael Hausmeister in den Benz-Baracken

Die Bewohner:innen der Benz-Baracken aus der Sozialdoku "Hartz und herzlich" sind deutschlandweit bekannt und beliebt. Immer an ihrer Seite: Hausmeister Michael. Jetzt verrät er, wie er an seinen besonderen Job gekommen ist.

Bei der RTLZWEI Sendung "Hartz und herzlich" dreht sich alles um die alltäglichen Sorgen und Nöte der Bewohner:innen der Benz-Baracken. Immer an ihrer Seite: Hausmeister Michael. Doch wie kam der Mannheimer eigentlich an seinen Job in der deutschlandweit bekannten Siedlung?

Eine Jobbeschreibung, die passt

Das hat der Baracken-Hausmeister, der seit sechs Jahren mit seinem Hausmeisterservice selbstständig ist, im Interview mit dem YouTuber "MM One" verraten: "Ein Freund hat gesagt: Schau dir das mal an, als Hausmeister."

Die Jobbeschreibung habe gepasst: "Ich habe mir das angeschaut und da gefallen daran gefunden." Denn wie der Hausmeister aus Mannheim selbst von sich immer wieder behauptet: "Bin mir für keine Arbeit zu schade." Und das beweist er regelmäßig.

Der Weg in die Selbstständigkeit

Schließlich arbeitet er stets im Hintergrund und sorgt damit dafür, dass der Alltag der Eigentümer der Benz-Baracken und der Bewohner:innen in geregelten Bahnen verläuft. Hausmeister Michael kümmert sich um die Pflege der Außenanlage und erledigt verschiedene Wartungs- und Reparaturaufgaben.

Nachdem der Mannheimer das für ihn damals noch neue Berufsfeld kennenlernte, beschließt er aufs Ganze zu gehen und macht sich mit seiner Hausmeistertätigkeit selbstständig: "Dann habe ich die Objekte übernommen und so habe ich meinen Ruf als Hausmeister hier in Mannheim, quasi durch Zufall."

Wann der fleißige Hausmeister selbst mal Unterstützung bekommt, verraten wir euch im Video!

Auch interessant:

Von "Hartz und Herzlich" zum Stipendium: Janine aus den Benz Baracken macht Karriere

Schwangere Anne Wünsche: Schwierige Zeiten wegen Hartz IV

Hartz-IV-Beichte von GZSZ-Star Timur Ülker: "Nicht immer leicht"

"Hartz und herzlich": Hartz-IV-Empfangende gönnen sich teure Hobbys "Hartz und herzlich": Hartz-IV-Empfangende gönnen sich teure Hobbys