5 Testamente, die von der britischen Königsfamilie geheim gehalten wurden

Seit Jahrhunderten hüten die Royals ihre Testamente und lassen sie von nahen und entfernten Verwandten verbergen. Lest weiter, um die Geheimnisse zu lüften.

5 Testamente, die von der britischen Königsfamilie geheim gehalten wurden
Weiterlesen
Weiterlesen

Seit Jahrhunderten versuchen Royals, die königlichen Testamente zu verbergen oder zu verschleiern. Mehrere Leichen im königlichen Keller wurden im Zuge von Rechtsstreitigkeiten mit der britischen Königsfamilie ausgegraben. Hier sind die fünf wichtigsten Royals, deren Testamente von der eigenen Familie verheimlicht wurden.

Königin Elizabeth, "Queen Mum" (1900-2002)

thumbnail
Queen Mum und ihre Tochter Elizabeth II  Ken Goff@Getty Images

Sie war die Ehefrau von König Georg VI. und Mutter Ihrer Majestät Königin Elizabeth II. Die Herzogin war die letzte Kaiserin von Indien.

Der Guardian berichtet, dass ihr Testament geheim gehalten wurde, da die von der Königinmutter zu Lebzeiten erworbenen Juwelen "ihrer Tochter erbschaftssteuerfrei vermacht wurden".

Das Testamentseröffnungsverfahren fand am 15. April 2002 in London statt.

Prinz William von Gloucester (1941-1972)

thumbnail
Prinz William von Gloucester Keystone@Getty Images

Er ist der Namensvetter des Herzogs von Cambridge. Wie ihr sehen könnt, war Prinz William von Gloucester ein charmanter junger Mann. Bei einem Flugzeugunglück kommt er im Alter von 30 Jahren ums Leben.

Er ist der Enkel von George V. und ein Cousin von Elizabeth II. Der junge Prinz Charles schaut zu ihm auf und nennt seinen Erstgeborenen ebenfalls William.

Die Testamentseröffnung fand am 24. Oktober 1972 statt.

Königin Mary (1867-19573)

Die Prinzessin von Teck ist fünf Jahre lang die britische Königin. Sie ist die Ehefrau von Georg V. und Großmutter von Königin Elizabeth II.

Während ihrer fünfjährigen Regentschaft werden Protestanten, die sich weigern, zum katholischen Christentum überzutreten, auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Dies bringt ihr den Spitznamen "Bloody Mary" ein.

Das Testamentseröffnungsverfahren fand am 5. August 1953 in London statt.

Prinz Francis Joseph Leopold Friedrich von Teck (1870-1910)

thumbnail
Prinz Francis Joseph Leopold Friedrich von Teck (links) Topical Press Agency@Getty Images

Er ist der jüngere Bruder von Königin Mary von Teck, der Frau von Georg V. Der angebliche Grund für die Verheimlichung seines Testaments ist, dass seine Schwester, Königin Mary, einen Richter dazu veranlasste, das Testament zu verschließen, um das Gesicht zu wahren. Sein Testament enthält Berichte über fehlende Familienjuwelen, die seiner Mätresse geschenkt worden waren.

Die Testamentseröffnung fand am 17. Februar 1911 in London statt.

Prinz Maurice Victor Donald von Battenberg (1891-1914)

Er ist der jüngste Enkel von Königin Victoria und wurde im Ersten Weltkrieg getötet. Damals verzichten die britischen Royals auf ihre deutschen Titel, von den Battenbergs bis zu den Mountbatten.

Das Testamentseröffnungsverfahren fand am 1. Mai 1917 in London statt.

Tagebuch offenbart: Dieser britische Royal liebte schamlos Sex Tagebuch offenbart: Dieser britische Royal liebte schamlos Sex