Georgina Fleur will keine Fremden im Haus: "Das war voll die bescheuerte Idee"

Georgina Fleur macht aktuell keine leichte Zeit durch, da hat sie überlegt, sich Hilfe im Haushalt zu holen. Keine gute Idee!

Alleinerziehende Mama von einer kleinen Tochter und das in einem fremden Land? Gar nicht so einfach muss It-Girl Georgina Fleur feststellen. Aus diesem Grund hat die 32-Jährige überlegt, ein Au-pair-Mädchen zu engagieren.

Doch schon nach einer kurzen Probezeit muss die junge Mama feststellen, dass so eine externe Hilfskraft gar nichts für sie ist. Auf Instagram erklärt sie auch warum.

Georgina Fleur sucht Unterstützung

Vor allem nachdem sie von ihrem Ex und dem Vater ihrer Tochter, Kubilay Özdemir, Anfang April im Suff zusammengeschlagen wurde, ist es nur verständlich, dass sich Georgina etwas Unterstützung wünscht. Im Alltag aber auch um die Vorfälle zu verarbeiten.

Und gleichzeitig kann man verstehen, wenn es ihr unter den Umständen schwerfällt, Vertrauen zu fremden Menschen aufzubauen oder sie in ihr Zuhause zu lassen. Auch wenn sie selbst gar nicht damit gerechnet hätte.

Sie bleibt doch lieber alleine

Als sie probeweise eine Nanny bei sich und ihrer Tochter in der Wohnung aufnimmt, stellt sie schnell fest, dass sie es sich irgendwie ganz anders vorgestellt hat:

Ich hab mich irgendwie gar nicht so wohl gefühlt, dass hier plötzlich eine fremde Person in der Wohnung war.

Und so fasst die junge Mutter einen beherzten Entschluss: Auch wenn es manchmal anstrengend ist, will sie sich lieber weiterhin alleine um Haushalt und Kind kümmern:

Das war voll die bescheuerte Idee. Ich brauch die gar nicht.

Das könnte dich auch interessieren:

Georgina Fleur: Wo war ihr Baby, als ihr Ex sie verprügelt hat?

Nach Prügel-Attacke: Georgina Fleur bangt um ihr Augenlicht

Georgina Fleur bringt Baby auf die Welt, doch der Vater ist nicht dabei

Nach Prügel-Attacke: Georgina Fleur bangt um ihr Augenlicht Nach Prügel-Attacke: Georgina Fleur bangt um ihr Augenlicht