"BSF"-Anna Heiser: "Ich habe Angst, dass ich durch negative Gedanken nicht schwanger werde"
"BSF"-Anna Heiser: "Ich habe Angst, dass ich durch negative Gedanken nicht schwanger werde"
"BSF"-Anna Heiser: "Ich habe Angst, dass ich durch negative Gedanken nicht schwanger werde"
Weiterlesen

"BSF"-Anna Heiser: "Ich habe Angst, dass ich durch negative Gedanken nicht schwanger werde"

Erst im Januar gibt Bauer sucht Frau-Teilnehmerin Anna Heiser bekannt, dass sie ihr ungeborenes Kind verloren hat. Für eine Weile zieht sie sich aus der Öffentlichkeit zurück, damit sie und ihr Mann genug Raum zum Trauern haben. Jetzt meldet sie sich aber mit einer bewegenden Nachricht wieder an ihre Fans.

Anna Heiser und ihr Mann Gerald haben sich in der RTL-Sendung Bauer sucht Frau gefunden. Es dauert nicht lange und dass verliebte Paar wagt den Schritt vor den Traualtar. Ein Baby soll das Glück der beiden krönen, aber im Januar wendet sich Anna Heiser an ihre Fans, um diesen mitzuteilen, dass sie eine Fehlgeburt erlitten hat. Nun sei der Wunsch danach, Eltern zu werden, noch größer als zuvor, wird aber auch von mehr Angst begleitet, wie sie zugibt.

Die Sehnsucht nach einem Kind ist groß

Wenn jemand weiß, was "in guten wie in schlechten Zeiten" bedeutet, dann wohl Anna und Gerald Heiser: Gerald leidet an einer Nervenkrankheit und auch Anna hat teilweise mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Aufgeben scheint für die beiden aber nie eine Option zu sein: Der Wunsch nach einem Baby ist bei beiden noch vorhanden, wird aber nach dem Geschehenen von viel Angst begleitet, wie Anna auf Facebook schreibt:

Seitdem wir unser Sternenkind gehen lassen mussten, wünschen wir es uns noch mehr, Eltern zu werden, als davor. Aber ich habe Angst. Ich habe Angst davor, dass ich es mir zu sehr wünsche. Dass ich mit der Recherche und der Suche nach Schwangerschaftssymptomen völlig übertreibe. Ich habe auch Angst, dass ich durch die negativen Gedanken nicht schwanger werden kann. Angst davor, dass ich wieder das Baby verliere.
View this post on Instagram

Hier folgt ein weiteres #nomakeup #schlabberlook #sundaymood Foto und gleichzeitig ein Update von Owca. 😅🐶 Also unser lieber Herdenschutzhund (trotz des Namens) verspürt überhaupt kein Bedürfnis auf die Schafe aufzupassen. 🤷🏼‍♀️🐑 Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, sie nicht mehr zu dieser Aufgabe zu zwingen und sind gerade dabei, sie und unsere Hofhunde aneinander zu gewöhnen, in der Hoffnung, dass sie ein Rudel bilden - dies klappt eigentlich ganz gut, soweit ich es beurteilen kann 😅 Prinzipiell wollte ich nie einen Hund haben - ich war schon immer eine "Katzenmama" 😸 Jetzt stehe ich schon seit Monaten vor der Herausforderung einen Hund zu erziehen und muss zugeben, dass es alles andere als einfach ist 🙈 Unsere liebe Hundetrainerin meinte, dass es eine gute Prüfung ist, bevor man selber Kinder kriegt und ich muss ihr 💯 Recht geben! Vielleicht wäre es einfacher, wenn Owca nicht so schwer wäre 😅 Naja, ich gebe mein bestes und hoffe gleichzeitig, dass ich nichts oder wenigstens nicht so viel falsch mache/machen werde 🙈 #hundeliebe #hunde #animals #dogslover #dogsofinstagram #dogslife #farmlifestyle #farmerlife #farmgirl #namibia🇳🇦 #sonntag #sonntagsspaziergang #marriagegoals #married

A post shared by Anna H. (@anna_m._heiser) on

Auch wenn sie wisse, dass die Angst sie auch als Mutter nie so richtig verlassen wird, sei sie bereit, für ihren Kinderwunsch vieles aufzugeben, da ein Baby einfach "das größte Wunder der Welt" sei.

Das Verständnis der Fans ist groß

Für all jene, die sie vielleicht dafür kritisieren könnten, sich mit solch privaten Informationen an die Öffentlichkeit zu wenden, hat sie auch noch einen Satz parat. Ihr Posting endet mit den Worten:

Akzeptiert bitte meine Entscheidung, darüber reden zu wollen.
View this post on Instagram

Guten Morgen liebe Sorgen! Seid ihr alle auch schon da? 🎶 Ich wollte Mal ganz kurz anmerken, dass Instagram lügt! 😱Ich wollte gerade auch so ein schönes Influencer "ich-bin-gerade-wach-geworden-und-sehe-mega-aus-Foto" haben, aber die Realität spielt da nicht mit! Irgendwie wurde ich in der Nacht von einer Fee weder geschminkt noch gestylt 🤷🏼‍♀️ 😂😅 Ich musste wohl etwas falsch gemacht haben 🤔😂 Was steht so bei euch am Wochenende an? Ich werde mich gleich wieder an den Computer setzen und meiner Kreativität den freien Lauf lassen.😊 Liebe Grüße auch vom Pumi! 💛 #goodmorningworld #gutenmorgen #instadaily #catsofinstagram #catloversclub #katzenadoption #katzen #kociara #dziendobry #namibia🇳🇦 #farmerlife

A post shared by Anna H. (@anna_m._heiser) on

Wie es aussieht, sind Annas Fans vor allem mitfühlend sowie verständnisvoll: Manche teilen ihre ganz eigene Erfahrungen mit dem Verlust eines Kindes, andere versuchen, ihr ein wenig Mut mit auf den Weg zu geben. Dieser wird sicherlich nicht einfach sein, aber wir hoffen, das Kinderglück trifft das sympathische Paar recht bald.

Von Simone Haug

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen