Freddie Mercury: Seine große Liebe war eine Frau!

Freddie Mercury hätte am Sonntag, dem 5. September, seinen 75. Geburtstag gefeiert. Was viele nicht wissen: Der homosexuelle Sänger hatte eine Liebe des Lebens - und dabei handelt es sich um eine Frau!

Freddie Mercury: Seine große Liebe war eine Frau!
Weiterlesen
Weiterlesen

Freddie Mercury hätte am Sonntag, den 5. September, seinen 75. Geburtstag gefeiert. Der Queen-Frontmann hat zwar nie öffentlich erklärt, dass er schwul ist, aber es war allgemein bekannt, dass er Männer liebt.

Freddie Mercury liebt eine Frau

Der Bohemian Rhapsody-Interpret teilt jedoch sechs Jahre seines Lebens mit einer Frau, Mary Austin, die ihm immer sehr wichtig gewesen ist. "Alle meine Liebhaber haben mich gefragt, warum sie Mary nicht ersetzen können, aber es ist einfach nicht möglich. Sie ist meine einzige Freundin und ich will keine andere. Sie war meine Frau im wahrsten Sinne des Wortes. Für mich war es eine echte Ehe", sagt er damals der New York Post.

Er fügt hinzu: "Wir glauben aneinander, und das reicht mir. Ich könnte mich auf diese Art und Weise nie in einen Mann verlieben, wie ich mich in Mary verliebt habe".

Wie lernen sie sich kennen?

In den 1970er Jahren lernt Freddie Mercury Mary Austin kennen, die damals als Verkäuferin in einem Bekleidungsgeschäft arbeitet. Das Paar verlobt sich, heiratet aber nie. Ein paar Jahre später erzählt der Sänger seiner Freundin dann, dass er sich zu Männern hingezogen fühlt.

"Irgendetwas stimmte nicht mit ihm, er fühlte sich nicht wohl in seiner Haut. Er war nicht mehr der Mann, den ich gekannt hatte. Ich wusste nicht, mit wem er sich traf, aber ich hatte eine Idee", verrät Mary Austin 2002 in der Dokumentation Freddie Mercury, the Untold Story.

"Es war eine Erleichterung, das aus seinem Mund zu hören. Ich schätze seine Ehrlichkeit und Offenheit mir gegenüber sehr", sagt die Ex-Verlobte des Sängers damals.

Mary Austin ist die Haupterbin

Mary Austin und Freddie Mercury beenden zwar ihre Beziehung, halten aber weiterhin Kontakt. Der Queen-Sänger trägt seine Ex-Verlobte immer im Herzen. Freddie Mercury, der 1991 an einer AIDS-bedingten Lungenentzündung stirbt, vermacht ihr die Hälfte seines Vermögens und einen beträchtlichen Teil seiner Tantiemen.

Mary Austin schmeißt sogar Jim Hutton, mit dem Freddie Mercury sein Leben neu aufgebaut hatte, auf Freddys Haus, in dem die beiden Männer zusammen gelebt haben. Danach zieht sie selbst in das Anwesen, das mehr als 23 Millionen Euro wert ist und in dem sie noch heute lebt