Nina Bott in Tränen: Darum wird sie hochkant aus einem Café geworfen

Nina Bott in Tränen: Darum wird sie hochkant aus einem Café geworfen

So etwas ist der TV-Moderatorin noch nie passiert! Eigentlich will sie gemütlich in einem Café verweilen, doch aus einem bestimmten Grund wird sie hochkant aus dem Café geschmissen!

Eigentlich ist es die natürlichste Sache der Welt: Eine Mutter stillt ihr Kind. Und doch sorgen stillende Mütter in der Öffentlichkeit immer wieder für Aufregung. Wieso eigentlich? Schließlich wurden wir alle mal gestillt!

Die natürlichste Sache der Welt

Nina Bott sitzt in einem Café und genießt einen Moment der Ruhe. Ihr kleiner Sohn Lio hat Hunger und Nina handelt ohne zu überlegen. Dezent packt sie sich aus und legt den kleinen Lio an die Brust. Eine ganz normale Situation, eigentlich!

Da kommt auch schon der Kellner an ihren Tisch, um, wie Nina denkt, ihre Bestellung aufzunehmen. Doch falsch gedacht! Im RTL Interview schildert Nina, was als nächstes passiert.

Sie bricht in Tränen aus

Der Kellner fordert Nina auf, das Café zu verlassen. Hier könne sie ihren Sohn nicht stillen. Ihr Sohn kann nicht mal in Ruhe fertig trinken. Klar, das diese Situation die Mutter überfordert.

Nina geht diese Behandlung ganz schön nahe, ihr kommen die Tränen. Verzweifelt verlässt sie das Café und stillt ihren Sohn draußen im Stehen, denn der Kleine hat Hunger und versteht nicht, warum seine Mahlzeit unterbrochen wurde.

Auch interessant
Sarah Kuttner macht schweren Abschied öffentlich

Passanten gehen vorbei, keiner hilft der Mutter. Bis ihr eine Dame aus dem Friseursalon gegenüber zumindest einen Stuhl bringt. Zumindest ein kleines Zeichen! Aber wie kann es eigentlich soweit kommen?

 

Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen