Altkanzler Schröder in Krisensituation: Deshalb hat er jetzt mit dem Gericht zu tun

Bei Gerhard Schröder kriselt es derzeit stark im Privatleben - jetzt wird er sogar vor Gericht gezogen!

Gerhard Schröder ist öfter wegen seiner Frauen als wegen seiner Politik in den Schlagzeilen. Doch diesmal eskaliert die Situation zwischen seinen Frauen vor Gericht!

Mediation gescheitert

Soyeon Schröder-Kim und Doris Schröder-Köpf sind auf Kriegsfuß. Die 49-jährige Frau und die 55-jährige Ex-Frau des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder haben das Kriegsbeil über einen Facebook-Post ausgegraben, berichtet Bunte. Darin verkündet Doris, die Ex-Frau, dass die koreanische Dolmetscherin Soyeon der Grund für die Trennung sei: "Frau Kim war im Frühjahr 2016 der Anlass, wenn auch nicht der alleinige Grund für die endgültige Trennung." Die Koreanerin will das nicht auf sich sitzen lassen! In einem Mediationsgespräch suchen beide Parteien eine außergerichtliche Lösung - doch sie scheitert.

Sie ziehen vor Gericht

Jetzt gibt es nur noch einen Ausweg: Die Frauen gehen vor Gericht. Doch es ist Doris Schröder-Köpf, die Anklage erhebt. Soyeon Schröder-Kim solle aufhören, Lügen über die Trennung zu verbreiten. Laut Doris hat die Trennung nämlich viel später stattgefunden, als Soyeon behauptet. Wo wirklich die Wahrheit liegt, muss jetzt das Gericht herausfinden - in einem Prozess, bei dem beide Seiten von ihrem Standpunkt nicht abrücken wollen.

Erfüllung seines letzten Wunsches verärgert Familie von Ferfried Prinz von Hohenzollern Erfüllung seines letzten Wunsches verärgert Familie von Ferfried Prinz von Hohenzollern