Diese Einstellung von Manchester United hat Ronaldo nach der Erkrankung seiner Tochter "verletzt"

Das Interview, das Cristiano Ronaldo mit dem Journalisten Piers Morgan geführt hat, ist immer noch in aller Munde. In einem neuen Ausschnitt enthüllt der Portugiese die seltsame Haltung von Manchester United nach dem Familiendrama, das der Spieler erlebt hat.

Cristiano Ronaldo wird in dieser Saison wahrscheinlich nicht mehr für Manchester United spielen. Nach den ersten Auszügen aus dem Interview mit Piers Morgan ist es schwer vorstellbar, dass sich die beiden Parteien wieder vertragen.

In den letzten Tagen hat der Journalist auf seinem offiziellen Account neue Informationen veröffentlicht, die den Verein noch mehr belasten. Der Portugiese soll sich durch die Haltung der Red Devils bezüglich des Gesundheitszustands seiner neugeborenen Tochter besonders "verletzt" gefühlt haben.

Ronaldo beschuldigt Manchester United

Der Portugiese, der seit Beginn der Saison von seinem Trainer und der Vereinsführung unter Druck gesetzt wurde, äußert sich öffentlich vor der Kamera, um seine Situation zum Ausdruck zu bringen.

Er legt sich zunächst mit Erik ten Hag an, schreckt aber auch nicht davor zurück, die Legende des Vereins, Wayne Rooney, anzugreifen. In neuen Ausschnitten, die von Piers Morgans Twitter-Account verbreitet werden, wird noch eine weitere Thematik angesprochen, die Cristiano Ronaldo besonders verletzt hat:

Ich habe mit dem Manager und dem Präsidenten von Manchester United gesprochen und sie haben nicht geglaubt, dass etwas nicht stimmt, weshalb ich mich schlecht gefühlt habe (...) Ich würde niemals das Wohl meiner Familie gegen den Fußball eintauschen. Niemals. Und das ist etwas, was mich wirklich verletzt hat, weil sie an meinem Wort gezweifelt haben, dass ich Schwierigkeiten habe, vor allem für meine Tochter Bella und Georgina. Wir verbrachten eine Woche im Krankenhaus, weil Bella ein großes Problem hatte, und ich nahm deswegen nicht an der Saisonvorbereitung teil. Ich wollte meine Familie nicht verlassen, um die Saisonvorbereitung zu machen, weil ich es für unfair hielt, sie für die Saisonvorbereitung zu verlassen. Deshalb bin ich nicht hingegangen.

Der verstorbene Sohn von Cristiano Ronaldo

Um den Zorn des Fußballspielers zu verstehen, muss man bis in den April zurückgehen. Seine Lebensgefährtin Georgina Rodriguez bringt Zwillinge, ein Mädchen und einen Jungen, zur Welt. Der Junge stirbt jedoch.

Aus dem Französischen übersetzt von Gentside Frankreich

Streit auf dem Spielfeld: Cristiano Ronaldo wird handgreiflich Streit auf dem Spielfeld: Cristiano Ronaldo wird handgreiflich