"Dahoam is Dahoam" zieht Corona-Notbremse
"Dahoam is Dahoam" zieht Corona-Notbremse
Weiterlesen

"Dahoam is Dahoam" zieht Corona-Notbremse

Auch die bayerische Kultserie "Dahoam is Dahoam" bleibt nicht von Corona verschont. Während die Dreharbeiten aus Sicherheitsgründen gestoppt wurden, wird hinter den Kulissen mit Hochdruck an der Fortsetzung der TV-Show gearbeitet. Wir bringen euch auf den neuesten Stand.

Eine Hiobsbotschaft für alle "Dahoam is Dahoam"-Anhänger: Die Dreharbeiten der bayerischen Kultserie sind für das Erste auf Eis gelegt worden. Erst vor Kurzem erschütterte ein plötzlicher Todesfall eines Schauspielers die Mitwirkenden, nun steht das prominente Fernsehdorf Lansing wieder einmal still - zu groß ist die Sorge, dass sich die älteren Schauspieler der TV-Sendung mit dem Coronavirus infizieren könnten.

Neue Folgen bis Anfang Mai

Doch es gibt auch eine gute Nachricht, die die "Dahoam is Dahoam"-Fangemeinde aufatmen lässt. Der Seriencast war schon im Vorfeld der Coronakrise fleißig genug, sodass die Covid-19-Zwangspause nun mit vorgefertigten Episoden überbrückt werden kann.

Die Dreharbeiten sind gestoppt, aber trotzdem erscheinen noch neue Folgen.  picture alliance / Kontributor / Getty Images

Bis Anfang Mai kann täglich eine neue Folge der beliebten Sendung im BR Fernsehen geschaut werden - genau das, was wir in der Quarantäne jetzt brauchen. Schauspielerin Silke Popp ist sich ihrer Unterhaltungs-Verantwortung bewusst:

Wir wollen natürlich, dass kein Loch entsteht, dass unsere Zuschauer weiterhin schauen können. Das ist gerade jetzt wichtig, damit ihnen die halbe Stunde Auszeit ohne Corona bietet. Deshalb machen wir alles, dass wir so schnell wie möglich wieder zum Alltag übergehen.

Doch das ist einfacher gesagt als getan. Wie das gesamte gesellschaftliche Leben können auch die Dreharbeiten nur Stück für Stück wieder hochgefahren werden. Inhaltlich steht bis jetzt lediglich fest, dass es coronafrei weitergehen soll - darüber hinaus zeichnen sich aber schon Einschränkungen ab, die der weiteren Produktion der "Dahoam is Dahoam"-Folgen das Leben schwer machen werden.

Drehbücher werden coronagerecht umgeschrieben

Daniela Boehm verrät, welche Arbeit im Moment hinter den Kulissen stattfindet, damit die Kultserie schnellstmöglich wieder anlaufen kann. Im Zweifel werden auch auf die Schauspieler neue Herausforderungen zukommen:

Die Drehbücher müssen auf Zweier- und auf Dreierszenen umgeschrieben werden, so dass wir sie mit Abstand drehen können. Es wird sicherlich Umstellungen bei Maske und Kostüm geben. Vielleicht müssen sich die Schauspieler selber schminken.

Silke Popp nimmt es gelassen. Sie freut sich einfach darauf, bald wieder ans Set zu dürfen, und dass Lansing endlich wieder zum Mittelpunkt bayerischer Fernsehunterhaltung wird. Bis dahin müssen wir einfach die Quarantäne zu Hause überstehen - die vorgefertigten Folgen werden dabei sicher helfen!

Von Thomas Schmitt

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen