"Unter uns": Valea Scalabrino über das Serien-Aus ihrer Figur Sina Hirschberger

Valea Scalabrino spricht über den Tod ihrer Rolle der Ärztin Sina Hirschberger.

Unter uns funktioniert wie andere Daily Soaps und langjährige Serien so, dass die Spannung immer gehalten werden muss. Um dies zu erreichen und neue Geschichten erzählen zu können, kommen immer wieder neue Figuren dazu und andere verlassen die Serie - sei es, dass sie aus der Stadt ziehen und später noch einmal zurückkehren und alles durcheinanderbringen, oder dass sie unwiderruflich aussteigen, indem sie den Serientod sterben.

Sina Hirschberger

Eine, die bei Unter uns schon lange dabei ist, ist die Schauspielerin Valea Scalabrino. Bereits seit 2010 spielt sie in der beliebten Vorabendserie mit und verkörpert seit Folge 3820 die Ärztin Dr. Sina Hirschberger (geb. Uhland).

Sina Hirschberger ist die Tochter von Marianne Uhland und Wolfgang Weigel. Im Laufe der Jahre hat sie so einige Beziehungen, mit ihrem damaligen Mann Benno Hirschberger bekommt sie eine Tochter namens Amelie Gertrud Hirschberger - inzwischen sind die Eltern der kleinen Tochter aber kein Paar mehr. Die beliebte Ärztin kümmert sich seit des Abschlusses ihres Studium um die gesundheitlichen Probleme der Bewohner:innen der Schillerallee.

Der ideale Ausstieg

Die Rolle von Valea Scalabrino hat damit schon viele Höhen und Tiefen erlebt. Doch wie stellt sich die Schauspielerin das ideale Serienaus ihrer Rolle vor? Genau diese Frage hat ihr auch Promiflash gestellt und sie antwortet:

Wenn ich ein Kind bekommen würde, würde ich mich freuen, wenn ich eine Auszeit habe und eine Tür offenbleibt. Sollte aber die Rolle 'auserzählt' sein, dann würde ich gerne dramatisch ums Leben kommen, ist doch klar.

Weitere Pläne für ihre professionelle Zukunft

Die 31-Jährige kann sich also durchaus vorstellen, nach einer Babypause wieder ans Set zurückzukehren, aber nicht um jeden Preis. Das Promi-Portal fragt sie außerdem nach weiteren Karriere-Plänen.

Ein Kinofilm wäre cool – das würde das Ganze vollenden. Darüber würde ich mich wahnsinnig freuen.

Auszeit?

Gleichzeitig einen Kinofilm und Unter uns drehen? Klingt ganz schön zeitintensiv! Das merkt auch die gebürtige Berlinerin an und nennt auch gleich die Lösung des Problems:

Man müsste sich eine Auszeit nehmen. Wenn man es nicht vorher mit genügend Vorlauf plant, gestaltet es sich schwierig.

Unmöglich scheint ihr Vorhaben also nicht zu sein! Fans der Sina-Darstellerin würden sich sicher freuen, die Schauspielerin bald auch auf der großen Kinoleinwand zu sehen.

Auch interessant:

Damals und heute: So sah das Urgestein von "Unter uns" aus, als alles begann!

"Unter uns": Dramatische Wendung bei Mareike!

"Unter uns": Das machen die ehemaligen Serienlieblinge heute

Nach Babypause: Helene Fischer wieder mit Florian Silbereisen im TV vereint Nach Babypause: Helene Fischer wieder mit Florian Silbereisen im TV vereint