"In aller Freundschaft": Schlimme Diagnose

Die katastrophale Diagnose einer Patientin ist schwer zu ertragen für alle Beteiligten.

"In aller Freundschaft": Schlimme Diagnose
© MDR/Sebastian Becker
"In aller Freundschaft": Schlimme Diagnose

Die Serie "In aller Freundschaft" nimmt uns mit auf eine faszinierende Reise durch den spannenden Alltag in der Sachsenklinik, wo wir hautnah miterleben, wie sich Emotionen zwischen Notaufnahme, Intensivstation, Ärztezimmer und Cafeteria entfalten. Wir werden Zeuge von dramatischen Momenten, berührenden Begegnungen und herzlichen Freundschaften.

Es steht nicht gut um Amira

Die Lage spitzt sich bei der TV-Serie "In aller Freundschaft!" zu, als die Patientin Amira in die Sachsenklinik eingeliefert wird, so TVMovie. Ihr Zustand verschlechtert sich rapide und die Ärzte stehen vor einer großen Herausforderung: Können sie Amiras Leben retten? Die Eltern der Patientin sind voller Sorge und befürchten das Schlimmste.

Amira steht aufgrund ihrer infantilen Zerebralparese, die sie geistig auf das Niveau eines dreijährigen Kindes begrenzt, seit ihrer Geburt unter intensiver Pflege durch ihre Eltern Elvira und Christian. Als sie kürzlich auch noch von hohem Fieber heimgesucht wird, bringt ihr besorgter Vater sie in die Sachsenklinik, so TVMovie weiter.

Erschreckende Diagnose

Doch die erschreckende Diagnose lässt nicht lange auf sich warten: Amira hat sich mit Meningokokken-Meningitis infiziert! Jetzt müssen die Eltern zusammenhalten. Das ist aber nicht ganz leicht, denn die intensive Betreuung ihrer Tochter Amira stellt eine enorme Belastung für die Beziehung von Elvira und Christian Mendes dar.

Die Strapazen sind schlichtweg zu viel gewesen und führen letztendlich zur Zerrüttung ihrer Ehe. Doch nun gilt es, sich zusammenzuraufen und vereint für das Leben ihrer geliebten Tochter zu kämpfen. Die Eltern sind entschlossen, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um ihr Wohl zu gewährleisten.

Verwendete Quellen:
TVMovie: "In aller Freundschaft“: Schockierende Diagnose erschüttert Sachsenklinik!"
ARD: "In aller Freundschaft"

Endlich! Der einstige "In aller Freundschaft"-Star Cheryl Shepard kommt zurück ins deutsche Fernsehen Endlich! Der einstige "In aller Freundschaft"-Star Cheryl Shepard kommt zurück ins deutsche Fernsehen