Konny Reimann: So reich ist der Auswanderer wirklich
Konny Reimann: So reich ist der Auswanderer wirklich
Konny Reimann: So reich ist der Auswanderer wirklich
Weiterlesen

Konny Reimann: So reich ist der Auswanderer wirklich

Von Ipek Nesin

Seit 2004 ist der Kult-Auswanderer Konny Reimann nicht mehr aus dem deutschen Fernsehen wegzudenken. Der Erfolg macht sich auch auf seinem Bankkonto bemerkbar.

Nur wenige haben durch die Sendung Goodbye Deutschland einen echten Kultstatus erreicht. Konny Reimann gehört mit seinem Cowboy-Hut und seiner norddeutschen Schnauze aber definitiv dazu! 2004 gewinnt seine Frau Manuela eine Green Card und die Familie wandert kurzerhand von Hamburg nach Texas aus.

Konny Reimann: Ein Leben mit der Kamera

Immer mit dabei: ein Kamerateam. Zunächst von Extra – Das RTL-Magazin, dann von Goodbye Deutschland, welches die Reimanns auch in den letzten Ecken der Nation bekannt macht. Seitdem sieht man die Familie regelmäßig im Fernsehen.

Nebenher zieht Konny Reimann mit Marken wie Müller Milchreis und Lidl einige namhafte Werbedeals an Land. Heute hat er bereits seine Autobiografie veröffentlicht, eine Barbecue-Bibel herausgebracht sowie seit 2013 seine eigene TV-Show Die Reimanns – ein außergewöhnliches Leben.

Trotz Millionen: Bescheidenes Leben auf Hawaii

Der Erfolg macht sich auch auf dem Konto der Auswanderer bemerkbar, will der Berliner Kurier jetzt herausgefunden haben. Auf rund zwei Millionen Euro schätzt die Redaktion das Vermögen der Familie.

Einen Teil davon haben Manuela und Konny Reimann in ihr Häuschen samt Pension auf der hawaiianischen Insel O’ahu investiert. Dort packen die beiden noch immer tatkräftig mit an – nicht zuletzt im eigenen Gemüsegarten. Und wer weiß, vielleicht ist ja gerade das der richtige Weg zum Erfolg!


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen